VERKEHRSAUSBILDUNG: Lenker kurven bald in Erstfeld

Das Ausbildungszentrum bleibt im Kanton Uri. Nicht nur VR-Präsident Andreas Bilger ist erleichtert: Auch Regierungsrat Isidor Baumann freut sich.

Drucken
Teilen
Im Gebiet Breiteli in Erstfeld wird das Verkehrsausbildungszentrum gebaut. (Bild Elias Bricker/Neue UZ)

Im Gebiet Breiteli in Erstfeld wird das Verkehrsausbildungszentrum gebaut. (Bild Elias Bricker/Neue UZ)

Im Gespräch war es schon lange. Nun ist es definitiv: Das Verkehrsausbildungszentrum hat einen neuen Standort. Bald wird die VAZ Schächenwald AG die obligatorischen Weiterausbildungskurse für Junglenker nicht mehr im Schächenwald durchführen, sondern im Breiteli in Erstfeld, gleich neben der Autobahnausfahrt beim Musiklokal Transilvania.

Die VAZ Schächenwald AG als Betreiberin des Ausbildungszentrums wird in den kommenden Monaten rund 1,4 Millionen Franken in den Aufbau investieren. Für den neuen Ausbildungsplatz wird eine Landfläche von rund 6500 Quadratmetern benötigt.

Verwaltungsratspräsident Andreas Bilger freuts: «Der neue Standort ist sogar noch besser als der alte», sagt er. Auch Volkswirtschaftsdirektor Isidor Baumann ist erfreut, dass das Zentrum innerhalb des Kantons einen neuen Standort gefunden hat.

Elias Bricker

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Urner Zeitung.