Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

VERKEHRSUNFÄLLE: Auf Urner Strassen hats gekracht – zwei Verletzte

Am Wochenende ereigneten sich im Kanton Uri zwei Verkehrsunfälle. Dabei gab es zwei Verletzte und zum Teil Sachschaden in beträchtlicher Höhe.

So kam es etwa am Sonntagnachmittag zu einem Selbstunfall auf der Sustenstrasse. Ein Motorradfahrer war von Wassen in Richtung Meien unterwegs. Kurz vor einer Rechtskurve überholte der Motorradlenker ein weiteres Motorrad, das ebenfalls Richtung Sustenpass unterwegs war.

Gemäss eigenen Aussagen brach das Hinterrad wegen eines Bremsmanövers nach links aus. Folglich konnte der Lenker das Motorrad nicht mehr in der Spur halten und geriet auf die Gegenfahrbahn, wo er mit einem Kollonnenstein kollidierte und einige Meter in eine abfallende Wiese fiel. Dabei wurde der Fahrer verletzt – er musste mit der Ambulanz ins Kantonsspital Uri gebracht werden. Am Motorrad entstand ein Sachschaden von etwa 5‘000 Franken.

Wegen Reisecar abgebremst – Auffahrunfall

Ein weiterer Unfall passierte auf der Furkastrasse: Dort war ein Auto auf der Furkastrasse vom Pass in Richtung Realp unterwegs. Oberhalb der Fuchs-Egg bremste der Lenker das Fahrzeug wegen eines entgegenkommenden Reisecars ab. Der darauffolgende Wagen konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten, und kollidierte frontal gegen das Heck des Autofahrers. Die Lenkerin, die nicht mehr bremsen konnte, wurde bei der Kollision leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 30‘000 Franken.

pd/nop


Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.