VERKEHRSUNFÄLLE: Kopfüber auf der Autobahn A2 gelandet

Auf Urner Strassen ereigneten sich am Samstag gleich drei Verkehrsunfälle. Bei einem spektakulären Unfall auf der A2 wurden drei Personen verletzt. Insgesamt entstand Sachschaden von über 200'000 Franken.

Drucken
Teilen
Das Auto blieb auf dem Dach auf der Autobahn A2 liegen. (Bild: Kapo Uri)

Das Auto blieb auf dem Dach auf der Autobahn A2 liegen. (Bild: Kapo Uri)

Am Samstagmorgen fuhr Autolenker auf der Autobahn A2 bei Amsteg in Fahrtrichtung Nord. Auf der Höhe der Notausfahrt in Amsteg kollidierte der Personenwagen aus zurzeit noch unbekannten Gründen mit der rechtsseitigen Leitplanke. Das Fahrzeug kam anschliessend auf dem Dach zum Stillstand. Es entstand ein Sachschaden von rund 80‘000 Franken. Der Autolenker sowie zwei Mitfahrer wurden mit der Ambulanz zur Kontrolle ins Kantonsspital Uri überführt.

Göschenen: Auto kollidiert gegen Kandelaber

Ebenfalls am Samstagvormittag fuhr eine Tessiner Autolenkerin auf der Kantonsstrasse von Wassen in Richtung Göschenen. Beim Kreisel in Göschenen kollidierte sie aus zurzeit noch unbekannten Gründen frontal gegen den Kandelaber und den Wegweiser. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beträgt laut Polizeiangaben ca. 100‘000 Franken.

Altdorf: Autolenker übersieht Auto

Am Samstagnachmittag fuhr ein Autolenker vom Parkplatz Unter Heilig Kreuz auf die Flüelerstrasse in Fahrtrichtung Altdorf Dorf. Dabei übersah er ein Auto, welches zur gleichen Zeit auf der Flüelerstrasse in Richtung Altdorf Dorf unterwegs war. In der Folge kam es zu einer seitlichen Kollision. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beträgt ca. 30‘000 Franken.

pd/zim