VERKERSUNFALL: Vier Unfalle am 1.-August-Wochenende

Gleich vier Unfälle auf Urner Strassen waren am Wochenende des 1. Augusts zu verzeichnen. Auto- Töff- und Velofahrer waren darin verwickelt.

Drucken
Teilen

Am Sonntagmittag, 1. August, fuhr ein Schwyzer Töfflenker hinter einem Luzerner Auto auf der Oberalppassstrasse in Richtung Oberalppass. Kurz vor der Passhöhe musste der Automobilist abbremsen, weil ein Car vor dem Fussgängerstreifen anhielt, um Passanten das Überqueren der Strasse zu ermöglichen. Der Töfffahrer bemerkte die Situation zu spät, überbremste sein Motorrad und verlor dabei die Herrschaft über das Fahrzeug, wie die urner Polizei am Montag mitteilte. Der Lenker stürzte, rutschte dem rechten Fahrbahnrand entlang und blieb verletzt hinter dem stillstehenden Auto liegen. Der Töff prallte anschliessend gegen das Heck des Autos. Der Töfffahrer wurde mit der Rega in ein ausserkantonales Spital geflogen. An den Fahrzeugen entstand laut Polizeiangaben ein Sachschaden von ca. 3000 Franken.

Seelisberg: Mit Auto in Leitplanke gefahren
Ebenfalls am Sonntag, kurz vor 1 Uhr, fuhr ein Auto mit Walliser Kontrollschildern von Emmetten in Richtung Seelisberg. Aus noch nicht geklärten Gründen kollidierte er mit der rechtsseitigen Leitplanke. Danach überquerte er die Gegenfahrbahn und kollidierte mit der Leitplanke auf der linken Seite. Verletzt wurde laut Polizeiangaben niemand. Weil der Atemalkoholtest einen Wert von 2.05 Promille ergab, ordnete die Polizei eine Blutprobe an. Der Führerausweis wurde auf der Stelle zuhanden der Administrativbehörde abgenommen. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Sisikon: Hinterrad eines Töffs blockiert
Bereits am Samstag, ca. 16 Uhr, musste ein Töfffahrer auf der Axenstrasse wegen einer Fahrzeugkolonne stark abbremsen. Dabei blockierte sein Hinterrad, worauf der Lenker die Herrschaft über seinen Töff verlor und stürzte. Der Verunfallte musste mit der Ambulanz ins Kantonsspital Uri überführt werden. Es entstand gemäss Polizei ein Sachschaden von ca. 2'000 Franken.

Hospental: Auto mit Velofahrer kollidiert
Und schliesslich kam es am Samstagmittag bei der Einfahrt Hospental in die Gotthardstrasse aus noch nicht geklärten Gründen zu einer seitlichen Kollision zwischen einem deutschen Auto und einem französischen Velofahrer. Dieser stürzte und verletzte sich. Er musste mit der Ambulanz ins Kantonsspital Uri überführt werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 2'000 Franken.

pd/zim