Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

VERSAMMLUNG: Bundespräsident Berset schätzt die Gradlinigkeit der Urner

Bundespräsident Alain Berset war Gast an der Delegiertenversammlung der SP Schweiz, die in Altdorf stattfand. An den Urnern schätzt er ihre solide und gradlinige Art – und eine Süss-Spezialität.
Florian Arnold
Bundesrat Alain Berset anlässlich der Delegiertenversammlung der SP Schweiz am Samstag. (Bild: Urs Flüeler/Keystone (Altdorf, 24. Februar 2018))

Bundesrat Alain Berset anlässlich der Delegiertenversammlung der SP Schweiz am Samstag. (Bild: Urs Flüeler/Keystone (Altdorf, 24. Februar 2018))

Interview: Florian Arnold

florian.arnold@urnerzeitung.ch

Die Urner SP war am Samstag Gastgeberin der Delegiertenversammlung der SP Schweiz. Unter den Gästen weilte auch Bundespräsident Alain Berset, der sich in einer Rede an die Genossen wandte. Unsere Zeitung konnte dem Innenminister einige Fragen stellen.

Bundesrat Alain Berset, was verbinden Sie persönlich mit Uri?

Als Kind fand ich immer, dass Uri mit dem Stier das eindrücklichste Kantonswappen hat. Heute kenne ich den Kanton natürlich von mehreren Besuchen – auch von Auftritten wie etwa einer Bundesfeier in Altdorf beim Telldenkmal. Nicht zu vergessen die herrlichen «Biräweggä», die mir häufig aufgestellt werden.

Uri ist der Kanton mit den tiefsten Gesundheitskosten. Was kann sich der Rest der Schweiz von Uri abschauen?

Uri gehört tatsächlich zu den Kantonen mit den tiefsten Gesundheitskosten. In ländlichen Kantonen sind die Kosten generell etwas tiefer. Das heisst, die Menschen dort konsumieren weniger Leistungen, oder die Leistungen sind günstiger. In Uri und anderen ländlich geprägten Kantonen ist auch die Ärztedichte deutlich tiefer als im Schnitt. Die Erfahrung zeigt, dass mehr Ärzte in der Regel auch mehr medizinische Leistungen bedeuten.

Uri ist für die SP Schweiz nicht ganz unbedeutend: Der einzige SP-Regierungsrat der Zentralschweiz ist ein Urner. Dessen Lebensgefährtin ist seit Samstag Co-Generalsekretärin der SP Schweiz. Mit Reto Gamma hatte ein Urner dieses Amt bereits einmal inne. Was macht die Urner zu solchen Vorzeige-Genossen?

Die gute Antwort darauf kann Ihnen wohl nur ein lokales SP-Mitglied geben. Die von Ihnen Erwähnten kenne ich als gradlinige und solide Persönlichkeiten, mit festen Überzeugungen, für die sie auch kämpfen können. Das scheinen mir typische Urner Eigenschaften zu sein.

Die SP setzt sich für Minderheiten ein. Inwiefern darf sich Uri als Bergkanton auf Ihre Stimme im Bundesrat verlassen?

Der respektvolle Umgang miteinander ist mir seit Beginn meiner politischen Karriere ein Leitmotiv. Dazu gehört namentlich, dass wir im Bundesrat die speziellen Bedürfnisse der Minderheiten oder von Regionen berücksichtigen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.