Vertrag zum Waldreservat steht zur Debatte

Drucken
Teilen

Am Freitag, 20. April, findet die nächste Korporationsratssitzung statt. Auf der Traktandenliste stehen neben der Genehmigung der Rechnung und des Jahresberichts 2017 zwei Kreditbegehren. So beantragt die Hirteverwaltung Surenen einen Beitrag von 55800 Franken für den Neubau des Bewirtschaftungsweges Nider Surenen-Stäuber. Zudem ersucht Klaus Zurfluh um einen Unterstützungsbeitrag in der Höhe von 72800 Franken für den Ersatzneubau seines Alpgebäudes auf der Nideralp ob Unterschächen. Thomas Walker benötigt hingegen 56 Quadratmeter Fläche für den Anbau seiner Alphütte auf Bödmer ob Unterschächen.

Der Korporationsrat muss zudem über den Dienstbarkeitsvertrag mit dem Kanton und der Korporationsbürgergemeinde Silenen betreffend das geplante Waldreservat Sellenen-Etzlital befinden. Traktandiert ist auch die Wahl der Rechnungsprüfungskommission der Korporation Uri für das laufende Jahr. (eb)