Viel zu wenig Fahrlehrer in Uri

Nur noch 12 Fahrlehrer gibt es im ganzen Kanton Uri - vor zehn Jahren waren es fast doppelt so viele.

Drucken
Teilen
Die Fahrschülerin Angelika Herger während der Fahrschule mit Fahrlehrer Franz Imholz in Altdorf. (Bild: Eveline Beerkircher/Neue LZ)

Die Fahrschülerin Angelika Herger während der Fahrschule mit Fahrlehrer Franz Imholz in Altdorf. (Bild: Eveline Beerkircher/Neue LZ)

Und dies, obwohl heute mehr junge Leute Autofahren lernen möchten als damals. Für den Engpass gibt es zwei Hauptgründe: Einerseits gingen in letzter Zeit mehrere Fahrlehrer in Pension, andererseits schreckt die neue, teure Fahrlehrerausbildung Junge davon ab in ihre Fussstapfen zu treten.

Für Urner, die die Autoprüfung im eigenen Kanton machen möchten heissts nun: Warten. Denn um einen Termin bei einem Fahrlehrer zu bekommen können bis zu zwei Monate vergehen. Ganz anders sieht in Zug und Luzern: Hier haben Fahrlehrer in der Regel zu wenig Schüler.

Daniel Schriber

Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der Zentralschweiz am Sonntag.