Viele Fragezeichen in Andermatt

Noch ist unklar, was die Zweitwohnungsinitiative für das Sawiris-Ferienresort in Andermatt bedeutet. Die fehlenden Baubewilligungen seien jedoch ein Problem, so der Experte.

Drucken
Teilen
Samih Sawiris bei der Grundsteinlegung für das Hotel The Chedi im August 2010. (Bild: Pius Amrein  / Neue LZ)

Samih Sawiris bei der Grundsteinlegung für das Hotel The Chedi im August 2010. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

Die Zweitwohnungsinitiative könnte für das geplante Tourismusresort von Investor Samih Sawiris gravierendere Auswirkungen haben als angenommen. Am Schluss sei die Baubewilligung entscheidend, sagt der renommierte Staatsrechtsprofessor Alain Griffel von der Universität Zürich gegenüber der Neuen Luzerner Zeitung. Die Zweitwohnungsinitiative sei höher zu gewichten als der Quartiergestaltungsplan auf Stufe Raumplanungsrecht. Eine Sistierung der Baugesuche hält er aber dennoch für falsch. Hängige und neue Verfahren sollten bis Ende des Jahres nach geltendem Recht abgewickelt werden, erklärt der Rechtsexperte. Bei einer Sistierung bis Ende Jahr würden die Baugesuche nichtig, warnt Griffel.

Roman Schenkel

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Luzerner Zeitung und ihren Regionalausgaben oder als AbonnentIn kostenlos im E-Paper.