Vier Verletzte bei Kollision zwischen drei Autos in Sisikon

Auf der Axenstrsse in Sisikon ist es zu einem Verkehrsunfall mit drei involvierten Autos gekommen. Vier Personen wurden dabei verletzt und mussten in Spitalpflege verbracht werden.

 
Drucken
Teilen

(zim) Am Montag, kurz nach 19 Uhr, fuhr ein Auto auf der Axenstrasse von Sisikon herkommend Richtung Flüelen. Im Tunnel Stutzegg geriet der 29-jährige Lenker mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn, wie die Kantonspolizei Uri am Dienstag mitteilte.  Dabei kam es zu einer Frontalkollision mit einem korrekt entgegenkommenden Auto. Durch die Kollision geriet das in Richtung Sisikon fahrende Auto auf die Gegenfahrbahn. Dabei kam es zu einer Kollision mit einem weiteren Auto.

Bei dem Unfall wurden zwei Personen leicht und zwei Personen erheblich verletzt. Die Verletzten wurden in das Kantonspital Uri, beziehungsweise in ein ausserkantonales Spital überführt. Der Sachschaden beläuft sich gemäss Polizeiangaben auf rund 50’000 Franken. Der genaue Unfallhergang ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Für die Bergungs- und Rettungsarbeiten musste die Axenstrasse für rund zweieinhalb Stunden gesperrt werden. Im Einsatz standen die Rettungsdienste Nidwalden, Schwyz und Uri, die Feuerwehren Altdorf und Schwyz, das Amt für Betrieb Nationalstrassen, ein privater Abschleppdienst, die Kantonspolizei Schwyz sowie die Kantonspolizei Uri.