VISUALISIERUNGEN: So soll Neu-Andermatt dereinst aussehen

Über eine Milliarde Franken: Diese astronomische Summe soll ins Tourismusresort in Andermatt investiert werden. Das Bergdorf wird schon bald ein markant anderes Gesicht erhalten.

Drucken
Teilen
Visualisierung eines Appartement-Hauses. (Bild Miller & Maranta, Architekten, Basel)

Visualisierung eines Appartement-Hauses. (Bild Miller & Maranta, Architekten, Basel)

Insgesamt sind 6 Vier- und Fünfsternehotels mit 844 Zimmern und Residenzen sowie 490 Appartements in 42 Gebäuden vorgesehen. Ebenfalls realisiert werden sollen 20 bis 30 Ferienhäuser, 1970 Parkplätze sowie Kongress- und Konzerträumlichkeiten für rund 600 Personen.

Weiter ist die Modernisierung des Skigebietes Andermatt-Oberalp-Sedrun vorgesehen. So sollen drei neue Bahnen zur Verbindung zwischen dem Gütsch und der Oberalp gebaut sowie zusätzliche Beschneiungsanlagen realisiert werden.

Der Spatenstich für das Vorzeigeobjekt, das Fünfsternehotel Chedi Andermatt, für das Podium und für den 18-Loch-Golfplatz ist im Herbst geplant.

red

Andermatt heute aus der Luft...

... und nach der Realisierung des Resorts:


Bilder Andermatt Alpine Destination Company, Altdorf