Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Volksmusikfestival findet 2018 wieder statt

Altdorf Konzerte auf zwei Hauptbühnen, musikalischer Festbetrieb auf dem Unterlehn, offene Musikbühne in der Gartenwirtschaft, ein Rahmenprogramm ­ im Haus der Volksmusik und ein nationales Netzwerktreffen. Das Volksmusikfestival Altdorf bietet am 18. und 19. Mai 2018 eine umfassende Sicht auf die Volks­musikszene in der Schweiz.

«Wir sind auf Kurs. Die Aufgaben sind verteilt. Der Rahmen ist gesetzt, die Infrastruktur bestellt. Freunde der Volksmusik werden zwei interessante und genussvolle Tage in Uri erleben», gibt sich der OK-Präsident, Ständerat Josef Dittli aus Attinghausen, überzeugt. Bereits an fünf Sitzungen sind Ablauf, Programm und Finanzierung des Volksmusikfestivals Altdorf vom 18. und 19. Mai 2018 behandelt worden.

Haus der Volksmusik gibt es seit bald 12 Jahren

Das letzte Volksmusikfestival fand 2014 statt. Im Mai 2016 gab es kein Festival. Stattdessen konnte das 10-Jahr-Jubiläum des Hauses der Volksmusik gefeiert werden. Damals hatten eine ­Jubiläumsfeier und ein Tag der Volksmusik stattgefunden.

Das bevorstehende Volksmusikfestival im Mai 2018 verspricht ein Programm mit einem breit gefächerten volkskundlichen und volkstümlichen Querschnitt. Konzerte und «Stubätä», Tanznacht und Festbetrieb, Netzwerktreffen, Vorträge und Workshops im und rund um das Haus der Volksmusik in Altdorf werden die Herzen der Freunde der Volksmusik höherschlagen lassen. Markus Brülisauer, Geschäftsführer des Hauses der Volks­musik und musikalischer Leiter des Volksmusik-Festivals Altdorf, setzt spannende Pluspunkte zwischen Unterhaltung und Kulturplatz der Volksmusik. Bereits jetzt sind einige Eckpunkte bekannt. So sind am Festival zu hören: ­Musica Rumantscha, Gesang der Berge, Hujässler, Volksmusik aus dem Roothuus Gonten, das Thema «Alpine Tänze und Geschichten», Bündner Ländlerfundus, die Bandella di Bedano oder der Urner Ländler-Frühschoppen. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.