Drei Urner Volleyballvereine spannen zusammen

Die Volleyballvereine Volleya Altdorf, VBC Fortuna Bürglen und VBC Juventus Erstfeld bestreiten die Nachwuchsarbeit – vorerst im Herrenbereich– neu gemeinsam. Nun werden mit Schnuppertrainings Neumitglieder gesucht.

Drucken
Teilen
Die Jungs lauschen gespannt den Anweisungen.

Die Jungs lauschen gespannt den Anweisungen.

Bild: PD

(jb) Mitte Januar startete der VBC Fortuna Bürglen eine Marketingkampagne, um Jungs für ein Schnuppertraining in der Halle zu begeistern. Etwa zeitgleich mit der Planung der Marketingkampagne hat der Klub auch die Gespräche mit Volleya Altdorf intensiviert, welche dann auch beim zweiten Training mit von der Partie waren.

Seither fanden mehrere Gespräche zwischen den drei Urner Volleyballvereinen Volleya Altdorf, VBC Fortuna Bürglen und VBC Juventus Erstfeld statt und die zukünftig gemeinsame Nachwuchsförderung – vorerst im Herrenbereich – wurde immer konkreter. Offiziell besiegelt wurde das Ganze mit einem Brief an die Teilnehmer der Schnuppertrainings sowie der vereinsinternen Kommunikation über die Zusammenarbeit.

«Jungs Volley Üri» – ein Meilenstein ist erreicht

Die Zusammenarbeit erfolgt unter der Marke «Jungs Volley Üri» und startet ab Mitte August. Das erste Training findet am Donnerstag von 17.30 bis 19 Uhr in Altdorf statt. Danach gibt es normalen Trainingsbetrieb: montags, 17 bis 18.30 Uhr, Sporthalle, Bürglen; und donnerstags, 17.30 bis 19 Uhr, Turnhalle Hagen, Altdorf. Die drei Vereine nutzen ihre regionalen Netzwerke, um für die kommenden Trainings Werbung zu machen.

Ab Oktober geht es dann bereits wieder los mit Mini-Volleyballturnieren. Die Altdorfer Jungs feierten letztes Jahr ihr Turnierdébut. Der Einstieg war eine grosse Herausforderung. Die Jungs schlugen sich aber gut und sammelten viele erste Eindrücke. Am dritten Turnier in Steinen gewannen sie mit grosser Freude bereits ihr erstes Spiel. Es ist zu hoffen, dass durch die gemeinsame Zusammenarbeit weitere Teams angemeldet werden können und gar eine «Urner Delegation» an den Turnieren teilnehmen kann.

Die zurzeit nächsthöhere Kategorie nach den Jungs bildet das Bürgler Herren-2-Team, welches Platz für Junioren und routinierte Spieler bietet. Auch dort zeigt sich ein sehr erfreuliches Bild. Im Januar starteten drei frische Spieler im Alter von fünfzehn bis sechzehn Jahren mit dem Training. Weiter feierte der erst dreizehnjährige Andrin Baltermi im Januar seinen Einstand als Passeur im Herren 2. Nachdem er im ersten Spiel ins kalte Wasser geworfen wurde, konnte er in den darauffolgenden Spielen seine Anfangsnervosität ablegen. Zukünftig soll wieder eine Juniorenmannschaft die Brücke zwischen Jungs- und Herrenvolleyball schlagen.

Beachvolleyball-Luft schnuppern

Obwohl der Fokus klar beim Hallenvolleyball liegt, sollen interessierte Jungs auch den Sand zwischen den Füssen zu spüren bekommen. Da das Teilnehmerfeld beim Fortuna Beach Cup einige Jahre älter ist und auch der Platz beschränkt ist, haben sich das Organisationskomitee des Fortuna Beach Cup und Jungs Volley Üri entschieden, während der Mittagspause ein Beachvolleyballtraining für Jungs durchzuführen. Von 12 bis 13 Uhr wird unter der Leitung von Michi Trutmann ein Schnuppertraining durchgeführt. Die drei Urner Volleyvereine freuen sich auf viele interessierte Jungs und einen sonnigen Tag am See. Auch für weniger Volleyaffine wird mit dem Rahmenprogramm einiges geboten.

Wer bei einem Training reinschnuppern möchte, darf sich gerne bei Anina Amrhein melden, Handy-Nr. 0795447675. Für Beach­trainings bei Michi Trutmann, Handy-Nr. 0765317909.