VMC Schattdorf: Vorstand muss an der GV 2020 neu aufgestellt werden

Vizepräsidentin Monika Meletta verlässt nach 16 Jahren den Vorstand. Sie wurde an der GV gebührend verabschiedet. Ebenfalls wurde mehrere langjährige Mitglieder geehrt.

Drucken
Teilen
Präsident Urs Gysin verabschiedet Vizepräsidentin Monika Meletta. Sie verlässt den Vorstand nach 16 Jahren.

Präsident Urs Gysin verabschiedet Vizepräsidentin Monika Meletta. Sie verlässt den Vorstand nach 16 Jahren.

Bild: Ruedy Arnold

(rar) Zur 106. GV des Velo-Moto-Clubs (VMC) Schattdorf sind kürzlich 55 Personen erschienen. Nach einem Abendessen aus der Küche des Restaurants Grüner Wald führte Präsident Urs Gysin durch die Generalversammlung. Die vorgetragenen Jahresberichte des Präsidenten, der Kassierin, der Vereinsmeisterschaft und der Radmeisterschaft wurden einstimmig genehmigt. Der Kreditantrag von Claudio Gnos über 7000 Franken für die Beschaffung neuer Velobekleidung bis im Jahr 2021 wurde grossmehrheitlich gutgeheissen.

Nachdem für die Nachfolge von Monika Meletta (Vizepräsidentin) und Judith Gisler (Kassierin) sich niemand zur Verfügung stellte, kam es zu längeren Diskussionen. Nach diversen Wortbegehren war klar, dass sich der Vorstand an der GV 2020 neu aufstellen muss. Nachdem sich für die Nachfolge von Präsident Urs Gysin – er steht 2020 wieder zur Wahl – eine vorstandsinterne Lösung abzeichnet und sich heute Mitglieder für die Ämter (Kasse und Sekretariat) ab GV 2020 bereit erklärten, ist Judith Gisler nochmals bereit, das Amt als Kassierin für ein Jahr weiter zu führen. Als Rechnungsrevisor stellte sich Kari Arnold für ein Jahr zur Verfügung. Alois Herger als Delegierter wurde von der Versammlung einstimmig für weitere zwei Jahre bestimmt.

Sie leiten den VMC Schattdorf im Jahr 2020; von links: Toni Baumann (Sekretär), Peter Walker (Radmeisterschaft), Judith Gisler (Kasse), Urs Gysin (Präsident), Luisa Zgraggen (Vereinsmeisterschaft).

Sie leiten den VMC Schattdorf im Jahr 2020; von links: Toni Baumann (Sekretär), Peter Walker (Radmeisterschaft), Judith Gisler (Kasse), Urs Gysin (Präsident), Luisa Zgraggen (Vereinsmeisterschaft).

Bild: Ruedy Arnold

Drei Mitglieder sind seit 60 Jahren dabei

Ein ganz besonderer Dank galt Monika Meletta, die den Vorstand nach 16-jähriger Mitarbeit verlässt. Für ihre Funktionärstätigkeit und die Verdienste im VMC Schattdorf wurde sie von der Versammlung mit Applaus und einem Geschenk verabschiedet. Langjährige Vereinstreue von Mitgliedern wird an der Generalversammlung jeweils mit einem Präsent verdankt: Walter Ehrler, Manuela Walker und Beat Schuler sind seit 25 Jahren im Verein. Christian Zgraggen blickt auf 40 und Markus Gisler auf 50 Jahre zurück. Oskar Frei, Adelbert Muther und Erwin Stampfli sind gar 60 Jahre Vereinsmitglieder.

Christian Zgraggen (links, 40 Jahre Mitglied) und Erwin Stampfli (rechts, 60 Jahre Mitglied) werden von Vereinspräsident Urs Gysin geehrt.

Christian Zgraggen (links, 40 Jahre Mitglied) und Erwin Stampfli (rechts, 60 Jahre Mitglied) werden von Vereinspräsident Urs Gysin geehrt.

Bild: Ruedy Arnold

Claudio Gnos gewinnt Vereinsmeisterschaft

Die Vereinsmeisterschaft 2019 teilen sich Claudio Gnos und Marcel Müller mit 53 Punkten vor Kusi Gisler (47 Punkten). An der Meisterschaft nahmen 32 Personen teil.

Bei der Radmeisterschaft beteiligten sich 31 Mitglieder. Sieger war Claudio Gnos mit 82 Punkten. Peter Walker sicherte sich mit 77 Punkten den zweiten Platz vor Toni Baumann, der mit 72 Punkten Dritter wurde. Die Versammlung unterstrich die guten Leistungen in den Vereins- und Rad-Meisterschaften mit grossem Applaus. Der Vorstand bittet die Mitglieder noch vermehrt mitzumachen und sich fit zu halten.

Sie waren 2019 erfolgreich; von links: Marcel Müller (1. Vereinsmeisterschaft) und Gnos Claudio (1. Vereins- und 1. Radmeisterschaft), Toni Baumann (3. Vereinsmeisterschaft), Peter Walker (2. Radmeisterschaft).

Sie waren 2019 erfolgreich; von links: Marcel Müller (1. Vereinsmeisterschaft) und Gnos Claudio (1. Vereins- und 1. Radmeisterschaft), Toni Baumann (3. Vereinsmeisterschaft), Peter Walker (2. Radmeisterschaft).

Bild: Ruedy Arnold