Stark alkoholisiert und mit 3-jährigem Kind im Fahrzeug: Frau verunfallt auf der A2

Eine 35-Jährige ist auf der Autobahn A2 bei Wassen mehrmals mit einer Tunnelwand kollidiert. Bei ihr wurde ein Atemalkoholwert von 0,88 mg/l gemessen. Nun ist sie den Führerausweis los.

Drucken
Teilen

(pz) Am Donnerstagnachmittag, 31. Oktober, kurz nach 16 Uhr, fuhr eine Automobilistin aus dem Kanton Solothurn mit ihrem Kleinwagen auf der Autobahn A2 in Fahrtrichtung Nord. Unmittelbar nach der Autobahnausfahrt Göschenen, im Naxbergtunnel, verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Gemäss Angaben der Kantonspolizei Uri kollidierte sie in der Folge zwei Mal mit der linken und einmal mit der rechten Tunnelwand. Schliesslich blieb das Fahrzeug in nicht mehr fahrbarem Zustand auf der Überholspur stehen.

Zur Kontrolle ins Kantonsspital Uri überführt

Bei der Fahrzeuglenkerin wurde nach dem Unfall ein Atemalkoholwert von 0,88 mg/l gemessen, was 1,76 Promille entspricht. Der Führerausweis wurde ihr deshalb noch vor Ort zu Handen der Administrativbehörden abgenommen. Die 35-jährigen Frau sowie ihr 3-jähriges Kind wurden zur Kontrolle durch den Rettungsdienst ins Kantonsspital Uri überführt.

Am Fahrzeug sowie an der Strasseninfrastruktur entstand ein Sachschaden von rund 8000 Franken. Der Gotthard-Strassentunnel musste zur Dosierung des Verkehrs im Unfallbereich während zwanzig Minuten gesperrt werden. 

Im Einsatz standen die Schadenwehr Gotthard, der Rettungsdienst des Kantonsspitals Uri, ein privates Abschleppunternehmen, das Amt für Betrieb Nationalstrasse sowie Mitarbeitende der Kantonspolizei Uri.