Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Wassen muss finanzielle Hürden meistern

Trotz budgetiertem Aufwandüberschuss darf die Gemeinde einen kleinen Gewinn verzeichnen. Die Bevölkerung wird über die Gesamtrevision Nutzungsplanung und Bau- und Zonenordnung befinden. Auch die Urner Kantonalbank wird Thema sein.
Philipp Zurfluh
Auf dem Wassner Schulhausplatz wird es ab 2020 eine Parkplatzbewirtschaftung geben. (Bild: Urs Hanhart, 7. Juni 2018)

Auf dem Wassner Schulhausplatz wird es ab 2020 eine Parkplatzbewirtschaftung geben. (Bild: Urs Hanhart, 7. Juni 2018)

Die Gemeinde Wassen schreibt schwarze Zahlen: Bei einem Aufwand von rund 1’924’400 Franken weist die Erfolgsrechnung 2018 einen Ertragsüberschuss von 245 Franken aus. Mit den zusätzlich vorgenommenen Abschreibungen fällt der Gewinn noch höher aus. Die Rechnung schliesst um rund 228’300 Franken besser ab als budgetiert.

«Das Jahresergebnis darf als sehr gut bezeichnet werden», hält der Gemeinderat Wassen in einer Gesamtbeurteilung fest. Die Pro-Kopf-Verschuldung beträgt 1130 Franken (Vorjahr 1207 Franken).

Verschuldung soll gestoppt werden

«Die Finanzlage der Gemeinde hat sich mit dem positiven Jahresergebnis weiter entspannt», konstatiert der Gemeinderat. Das erfreulichere Resultat gegenüber dem Voranschlag resultiere vorwiegend dank den Mehreinnahmen bei den Feuerwehrabgaben, Minderaufwendungen im Bereich Bildung und bei der Jugend sowie den höheren Gewinn- und Kapitalsteuern der juristischen Personen. Die Behörden und die Gemeindeverwaltung seien nach wie vor gefordert, eine weitere Verschuldung zu verhindern. Kein einfaches Unterfangen, denn es stehen einige Herausforderungen an: Gesamtsanierung des Schulhausplatzes Wassen, Erneuerung des Kinderspielplatzes und Umsetzung der Parkplatzbewirtschaftung.

Traktandiert ist die Gesamtrevision Nutzungsplanung und die Bau- und Zonenordnung. Die rechtsgültige Nutzungsplanung der Gemeinde stammt aus dem Jahr 2001. Das Bundesgesetz über die Raumplanung verlangt die Überprüfung und gegebenenfalls die Anpassung der Nutzungsplanung, wenn sich die Verhältnisse grundlegend geändert haben. Die Bauzonen sind so festzulegen, dass sie dem voraussichtlichen Bedarf für die nächsten 15 Jahre entsprechen. Zudem sind überdimensionierte Bauzonen zu reduzieren. Gemäss Berechnungen des Amts für Raumentwicklung des Kantons Uri beträgt die Bauzonenauslastung der Gemeinde Wassen rund 86 Prozent. Da die Bauzonenauslastung nach dieser Revision der Nutzungsplanung mindestens 90 Prozent betragen muss, ist die Gemeinde Wassen gezwungen, Auszonungen vorzunehmen.

Parkplatzverordnung soll 2020 in Kraft treten

(pz) An der Gemeindeversammlung ist eine neue Parkplatzverordnung traktandiert, die von den Anwesenden verabschiedet werden soll. Diese Verordnung bezweckt, die öffentlichen Parkplätze der Gemeinde zu bewirtschaften. Die Bewirtschaftung der Parkplätze erfolgt durch das Parkieren gegen Gebühr (Parkuhren und Ticketautomaten) und die Abgabe von Parkkarten. Laut Verordnung kann die Gemeinde in ausserordentlichen Situationen, in denen Fahrzeuge nur innerhalb des Dorfkerns abgestellt werden dürfen, ein kostenloses Parkieren erlauben. Ausserordentliche Situationen können sein: Lawinengefahr, Unwettergefahr, weitere Naturereignisse und besondere Anlässe in Wassen. Es braucht dazu die Genehmigung des Gemeinderats. Jahreskarte kostet 300 Franken Die Parkkarten werden als Monats- oder Jahreskarte ausgegeben. Die Gebühr für die Monatskarte beträgt 40 Franken, jene für die Jahreskarte 300 Franken. Für die Kontrolle der Parkplätze werden gemeindeeigene Kontrollorgane eingesetzt.

Gemeindeeigene Parzelle wird verkauft

An der Gemeindeversammlung wird auch der Verkauf der gemeindeeigenen Teil-Landparzelle Nr. 96 behandelt. Diese Parzelle, auf welcher das Gemeindehaus und das Mehrzweckgebäude Wassen stehen, ist im Besitz der Einwohnergemeinde und ist im Verwaltungsvermögen bilanziert. Eine Familie mit Wohnsitz in Wassen ist im März 2019 mit dem Kaufinteresse an einem Teil dieser gemeindlichen Liegenschaft an den Gemeinderat gelangt. Sie möchte bei der Zufahrt zum unteren Gemeindehausparkplatz, auf der rechten Seite in Fahrtrichtung Parkplatz, vor dem Garagengebäude des Hotels Gerig, knapp 44 Quadratmeter kaufen und das Grundstück für eigene Zwecke nutzen.

Der Gemeinderat hat alle Einwohner von Wassen mit dem öffentlichen Aushang vom 13. März 2019 in den beiden Anschlagskästen in Wassen und Meien und auf der Gemeinde-Website informiert und gleich die Möglichkeit gewährt, bei allfälligem Kaufinteresse an dieser Teilparzelle, sich bis zum 30. April 2019 zu melden. Zwei weitere Kaufinteressen haben dem Gemeinderat ihr Interesse am Kauf der Teilliegenschaft schriftlich unterbreitet. Die Versammlung muss morgen dem Verkauf der gemeindlichen Teilliegenschaft zustimmen.

UKB-Petition: Gemeinderat weibelt für Unterschriften

Unter dem Traktandum Orientierungen wird der Gemeinderat auch die UKB-Petition thematisieren. Mit dieser wollen die beiden Gemeinden Wassen und Erstfeld die Bankleitung von ihren Plänen abhalten, Geschäfts- und Zweigstellen zu schliessen und Personal abzubauen. Die Unterschriftensammlung soll bis Ende Juni abgeschlossen werden.

2018 hatte eine Messung in einem Schulzimmer ergeben, dass die Radonbelastung über dem Referenzwert liegt. Nun müssen Massnahmen getroffen werden. Der Projektleiter der Gesamtsanierung Schulhausplatz Wassen informiert die Bevölkerung zum aktuellen Stand. Im Juni soll der Platz fertiggestellt sein. Verzögerungen gibt es beim Kleinwasserkraftwerk Meiental, weil Naturverbände Einsprache eingelegt haben. Auch hier orientiert der Gemeinderat zur aktuellen Lage. Des Weiteren werden für den Alpabzug Wassen vom 14. September freiwillige Helfer gesucht.

Die Gemeindeversammlung findet am Freitag, 7. Juni, um 20 Uhr im Mehrzweckgebäude Wassen statt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.