Wegen Tier auf Autobahn Kontrolle verloren

Weil ein Tier über die Autobahn rennt, weicht ein 27-jähriger Fahrzeuglenker aus. Er baut bei der Gotthard-Raststätte einen Selbstunfall.

Drucken
Teilen
Die Unfallstelle bei der Gotthard-Raststätte. (Bild: Kapo Uri)

Die Unfallstelle bei der Gotthard-Raststätte. (Bild: Kapo Uri)

Der Unfall ereignete sich laut Angaben der Urner Kantonspolizei am frühen Sonntagmorgen auf der Autobahn A2 auf der Höhe der Gotthard-Raststätte. Ein 27-jähriger Urner Fahrzeuglenker war Richtung Süden unterwegs, als plötzlich ein Tier über die Autobahn rannte. Der Autofahrer versuchte dem Tier auszuweichen, wobei sein Fahrzeug ins Schleudern geriet und mit der rechten Leitplanke kollidierte. In der Folge drehte sich der Personenwagen und schlug nach 30 Metern nochmals gegen die Leitplanke, bevor er nach weiteren 50 Metern in der Mitte der Fahrbahn zum Stillstand kam. Beim Unfall verletzte sich niemand. Der Sachschaden beträgt rund 18'000 Franken.

pd/rem