Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Geschwister Indergand werden die Weltmeister in Andermatt fordern

An den Mountainbike Schweizer-Meisterschaften vom Sonntag, 24. Juni, sind die beiden Geschwister Reto und Linda Indergand am Start. Sie möchten gegen Schurter und Neff vom Heimvorteil profitieren.
Reto Indergand kämpft am Sonntag an der Mountainbike Schweizer-Meisterschaft um den Titel. (Bild: PD)

Reto Indergand kämpft am Sonntag an der Mountainbike Schweizer-Meisterschaft um den Titel. (Bild: PD)

Am Sonntag, 24. Juni, findet in Andermatt die Mountainbike Schweizer-Meisterschaft statt. Die beiden Titelverteidiger Nino Schurter und Jolanda Neff werden von einigen Innerschweizern herausgefordert. Am Samstag treten die Nachwuchstalente im Proffix Swiss Bike Cup an, am Sonntag sind dann die Elitefahrer am Start.

Alle Titelanwärter werden in Andermatt am Start stehen. Die Schweizer Meisterschaft ist ein Selektionsrennen auf dem Weg an die Heim-WM in der Lenzerheide im September und geniesst einen entsprechend hohen Stellenwert im Radsport, wie es in einer Mitteilung der Veranstalter heisst. Es ist aufgrund der ähnlichen Höhenlage mit dem Bündner Sportort eine passende Hauptprobe.

Geschwister Indergand sind heiss auf den Titel

Im Fokus stehen insbesondere die beiden Weltmeister Nino Schurter und Jolanda Neff, welche als Titelverteidiger am Start stehen. In den bisherigen Rennen der Saison haben neben Schurter auch Fahrer wie Lars Forster – aktueller Leader des Proffix Swiss Bike Cup – oder Mathias Flückiger mit seiner beherzten Fahrweise einen starken Eindruck hinterlassen.

Bestens in Form ist auch der Urner Reto Indergand, welcher in Andermatt im Vorjahr die SM-Hauptprobe für sich entscheiden konnte. «Nur wegen dem Sieg im letzten Jahr werde ich nicht direkt zum Topfavoriten, aber dank dem Heimvorteil nehme ich sicher nicht nur eine Aussenseiterrolle ein», sagt er.

Ähnlich tönt es bei seiner Schwester Linda, die am kommenden Wochenende ebenfalls in Andermatt am Start stehen wird: «Die Schweizer Meisterschaft ist eines meiner Highlights im Jahr 2018. Das Ziel ist der Titel», so Linda Indergand. Gleichzeitig ist sich die Urnerin aber bewusst, dass hierfür am Sonntag mit Jolanda Neff die Nummer 1 der Welt bezwungen werden muss.

Übers ganze Wochenende sind bereits rund 600 Athleten eingeschrieben. Für alle Kinder- und Fun-Kategorien findet am Samstag die fünfte Etappe des Proffix Swiss Bike Cup statt. Auf der gegenüber dem Vorjahr leicht veränderten Strecke geht es um den Tagessieg und das Leadertrikot. Zudem können die Athleten wichtige Punkte im Gesamtklassement holen. (red)

Weitere Informationen zum Proffix Swiss Bike Cup vom 23. und 24. Juni sind unter www.swissbikecup.ch zu finden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.