Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Weltstars kehren nach Uri zurück

Vor bald 40 Jahren hatten die Krüger Brothers in Seelisberg die ersten Auftritte. Am 1. September treten sie im Hotel Bellevue auf.
Christoph Näpflin
Karl Tschumi freut sich auf den Auftritt der Krüger Brothers. (Bild: Christoph Näpflin, Seelisberg, 30. Juli 2019)

Karl Tschumi freut sich auf den Auftritt der Krüger Brothers. (Bild: Christoph Näpflin, Seelisberg, 30. Juli 2019)

Heute sind die Krüger Brothers in der Musikbranche Weltstars der Genres Country, Dixie und Bluegrass. Aufgewachsen im aargauischen Rothrist spielten Uwe und Jens Krüger zuerst als Strassenmusiker. Ende der 1980-Jahre lernten sie den gebürtigen New Yorker Joel Landsberg kennen. Daraus entstanden die Krüger Brothers.

Nach einem ersten Auftritt im Jahr 1997 an einem Musikfestival in den USA entschloss sich die Band 2002, mit ihren Familien nach Amerika auszuwandern. Heute sind sie grosse Sterne am amerikanischen Musikhimmel, leben sehr gut von ihrer Musik und kehren jedes Jahr für das eine oder andere Konzert auch wieder in die Schweiz zurück.

Musikcamp wurde irgendwann zu gross

Am Sonntagabend, 1. September, gastieren die Krüger Brothers im Hotel Bellevue in Seelisberg zu einem speziellen Gastspiel. Mit Seelisberg verbindet die Bandmitglieder der Beginn ihrer Musikkarriere mit Auftritten an den legendären Pfingstcamps, organisiert vom Urner Karl Tschumi.

Anfang der 1980er-Jahre begann Karl Tschumi aus Altdorf im Oberschwand, am Dorfeingang von Seelisberg, mit Gleichgesinnten an Pfingsten und am Bettag ein Musikcamp zu organisieren. «Am Anfang hatten wir ein Tippizelt und eine Zapfsäule für Bier, dazu tolle junge Musikanten, eine einzigartige Stimmung», erinnert sich der rüstige Rentner an die Zeit der legendären Seelisberger Musikcamps zurück. «Ich engagierte dann Musikbands, diese nahmen befreundete Musiker mit und so kamen auch die Krüger Brothers nach Seelisberg», erklärt Karl Tschumi die Beziehung zu den heutigen Weltstars. Viele dieser Musiker sind heute bekannte Bands in der Country-Szene. Über die Jahre wurde aus dem anfänglich familiären Anlass ein immer grösserer Event für die Liebhaber von Country, Dixie und Bluegrass. Die Krüger Brothers traten während rund 10 Jahren auf und waren sehr beliebte Gäste am Seelisberger Musikcamp. «Am Schluss wurde der Anlass zu gross. So benötigten wir am Ende über 100 Bierfässer à 20 Liter, 700 Kilogramm Steaks, über 1000 Würste und gegen 600 Liter Kaffee mit Inhalt. Das war zu viel!», bedauert Karl Tschumi das Ende vom Anlass Ende der 1990er-Jahre. Lange hatte er noch Kontakt mit den Krüger Brothers und er freut sich riesig, dass sie nach so vielen Jahren wieder nach Seelisberg kommen. «Ihre Musik hat mich von Anfang an bis heute begeistert» schwärmt Tschumi.

Wie hier 2017 in Altdorf werden die Krüger Brothers dem Kanton Uri am 1. September einen Besuch abstatten. (Bild: Urs Hanhart, 30. Oktober 2017)

Wie hier 2017 in Altdorf werden die Krüger Brothers dem Kanton Uri am 1. September einen Besuch abstatten. (Bild: Urs Hanhart, 30. Oktober 2017)

Am Konzert-Abend vom 1. September im Hotel Bellevue erwarten die Besucher nebst viel Musik und einem Abendessen auch spannende Informationen aus dem Leben der Krüger Brothers. Ruedi Omlin, der das Pfingstcamp mit den Krüger Brothers selber auch mehrmals erlebt hat, macht einen kurzen Rückblick mit den wichtigsten Lebensstationen. Zu sehen sind auch kurze Ausschnitte aus seinem Indianer-Trapperfilm, der im vergangenen Mai entstanden ist. Darin spielen unter anderem auch Karl Tschumi und seine Frau Claudia mit. Der Anlass ist bereits ausverkauft.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.