Wetterschmöcker prophezeit ein gutes Weinjahr

Wetterschmöcker Martin Horat hat einer Thurgauer Wandergruppe vom Wettergeschehen und dessen Einfluss berichtet. Auch Winzer Ruedy Schuler kann von diesen Informationen profitieren.

Georg Epp
Merken
Drucken
Teilen
Martin Horat (vorne Mitte, mit blauer Jacke) prophezeit einen guten Weinjahrgang dank viel Föhn. (Bild: Georg Epp, Altdorf, 7. September 2019)

Martin Horat (vorne Mitte, mit blauer Jacke) prophezeit einen guten Weinjahrgang dank viel Föhn. (Bild: Georg Epp, Altdorf, 7. September 2019)

Eine Wandergruppe aus dem Thurgau beabsichtigte, mehr über die Urner Weinkultur zu erfahren und sich beim Urner Winzer Ruedy Schuler im Suworow-Weinkeller in Altdorf umzusehen. Beim Weinberg Belmité in Altdorf gab es einen Zwischenhalt und eine Überraschung, der Muotathaler Wetterschmöcker Martin Horat stand bereit, um der Gruppe mehr über das Wetter und über den Wetterschmöckerverein mit zirka 4800 Vereinsmitgliedern zu erzählen.

Die Thurgauer amüsierten sich köstlich über die träfen Sprüche von Horat. Am Schluss seines Vortrages prophezeite er den Urner Winzern einen guten Jahrgang, dies dank guter zweiter Septemberhälfte und vor allem dank viel Föhn bis zum 10. Oktober. «Der Föhn wird die Öchslegrade noch mächtig nach oben treiben», meinte Horat.

Dank diesen Angaben kann Ruedy Schuler sein Personal jetzt schon auf den Tag genau organisieren, um seine Trauben im Belmité zu ernten. Beim Mittagessen im Weinkeller wurde noch eifrig weiter diskutiert, bis sich die Wandergruppe wieder Richtung Isenthal nach Gitschenen aufmachte.