WINTERSAISON: Andermatt ist für den Gäste-Ansturm gerüstet

In Andermatt gilt ein neues Parkplatz­konzept. Es basiert auf einem Leitsystem. Auch beim Gästebus gibt es einige Neuerungen – vorerst für diesen Winter.

Drucken
Teilen

In diesem Winter können in Andermatt nicht mehr die gleichen Flächen für Parkplätze genutzt werden wie in den Vorjahren. Um aber trotzdem für den Ansturm der Wintersportler gerüstet zu sein, hat die Gemeinde Andermatt ein neues Parkplatzkonzept erarbeitet.

«Unser neues System ist leicht verständlich, weil wir auf den kürzlich montierten Verkehrstafeln jedem Skigebiet eine eigene Farbe zugeteilt haben», sagte Gemeindevizepräsident Roger Nager an der Pressekonferenz vom Montag. Wer zum Beispiel zum Gemsstock möchte, muss die grünen Schilder beachten. «Dank des neuen Konzepts können wir unseren Gästen weiterhin 1300 externe Parkplätze anbieten.»

Positives konnte Nager auch in Sachen Gästebus vermelden. Dessen Weiterbetrieb ist nun definitiv gesichert. «Auf den nächsten Winter hin möchten wir dann eine Fünfjahreslösung präsentieren können.»

Urs Hanhart

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Urner Zeitung.