Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Wintersperre am Klausenpass wird aufgehoben

Am Donnerstag um 8 Uhr wird mit dem Klausenpass der zweite der fünf Urner Alpenpässe für den Verkehr freigegeben. Bereits normal befahrbar ist der Oberalppass.
Bruno Arnold
Am Klausenpass sind die Räumungsarbeiten abgeschlossen. (Archivbild: Angel Sanachez)

Am Klausenpass sind die Räumungsarbeiten abgeschlossen. (Archivbild: Angel Sanachez)

Die Mitarbeiter des Amts für Tiefbau Uri sind zurzeit intensiv mit der Öffnung der Urner Alpenpässe beschäftigt. Die Wintersperre am Klausenpass (1948 Meter über Meer) wird am Donnerstag, 17. Mai, um 8 Uhr aufgehoben. Die Strasse ist normal befahrbar. Bereits am 27. April ist der Oberalppass zwischen Andermatt und Disentis für den Verkehr freigegeben worden.

Am Susten dauert es am längsten

Gemäss Stefan Bucheli, Abteilungsleiter Betrieb Kantonsstrassen beim Amt für Tiefbau Uri, kann voraussichtlich am Freitag, 18. Mai, auch eine Teilöffnung des Furkapasses bis nach Tiefenbach erfolgen. Die durchgehende Öffnung der Verbindung von Realp UR nach Oberwald VS mit dem Scheitelpunkt auf 2431 Metern über Meer ist am 8. Juni geplant.

Die Räumungsarbeiten am Gotthardpass sind ebenfalls im Gang. Läuft alles nach Plan, wird die Wintersperre am 2108 Meter hohen Pass, der Uri und Tessin verbindet, am Freitag, 25. Mai, aufgehoben.

Am Sustenpass (2224 Meter über Meer) finden sich die mächtigsten Schneewände. Die Wintersperre dauert dort voraussichtlich noch bis Mitte Juni, wobei die Öffnung des Teilstücks bis zum Sustenbrüggli am 30. Mai vorgesehen ist.

Termine können sich verschieben

Wie die Baudirektion Uri mitteilt, sind alle Daten für die Passöffnungen ohne Gewähr. «Die provisorischen Öffnungstermine können sich abhängig von der Witterung im Gebirge um bis zu zwei Wochen verschieben», sagt Bucheli. «Auch kurzfristige witterungsbedingte Sperrungen der Passstrassen sind jederzeit möglich.»

Hinweis

Aktuelle Infos zum Strassenzustand finden Sie hier.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.