WM-Gold und zwei Abstiege von Altdorfer Traditionsvereinen

Skirennfahrerin Aline Danioth gewinnt mit dem Team WM-Gold in Schweden, der KTV Altdorf und der FC Altdorf müssen unten durch.

Philipp Zurfluh
Hören
Drucken
Teilen
Skirennfahrerin Aline Danioth wird nach ihrem dem Gewinn von Mannschafts-Gold an der WM gebührend in ihrem Heimatdorf Andermatt empfangen.

Skirennfahrerin Aline Danioth wird nach ihrem dem Gewinn von Mannschafts-Gold an der WM gebührend in ihrem Heimatdorf Andermatt empfangen. 

(Bild: Elias Bircker, 23. Februar 2019)

Goldiger Winter für Aline Danioth: An den Weltmeisterschaften im schwedischen Åre holt die Skirennfahrerin im Februar WM-Gold mit dem Team. Im Final setzen sich die Andermatterin, Wendy Holdener, Daniel Yule und Ramon Zenhäusern knapp gegen Österreich durch. In Danioths Wohnort finden Ende März erstmals die Snow-Volleyball-Schweizer­-Meisterschaften statt. Perfekte äussere Bedingungen sorgen für viel Spektakel.

Grosse Enttäuschung bei Pirmin Baumann und dem FC Altdorf nach dem Abstieg in die 2. Liga.

Grosse Enttäuschung bei Pirmin Baumann und dem FC Altdorf nach dem Abstieg in die 2. Liga. 

Bild: Ronny Arnold (Altdorf, 9. Juni 2019) 

Zwei traditionsreiche Altdorfer Sportvereine müssen 2019 eine bittere Pille schlucken. Nach 18 Jahren steigt der KTV Altdorf aus der Nationalliga B ab. Damit geht eine Ära zu Ende. Neben diversen gewichtigen Abgängen rund um Spielertrainer Mario Obad gibt es auch atmosphärische Störungen innerhalb des Vereins und einige Nebenschauplätze. Trainer Sebastian tritt ab, auf ihn folgt Spielertrainer Mario Jelinic. Auch der FC Altdorf muss dieses Jahr eine Liga weiter unten die Saison in Angriff nehmen. Nach zwei Spielzeiten in der 2. Liga interregional und der 1:3-Heimniederlage gegen Novazzano ist der Abstieg am 8. Juni besiegelt. Vor allem die letzten Partien in der Rückrunde verlaufen enttäuschend.

In Andermatt finden Ende März die Snow-Volley-Schweizer-Meisterschaften statt.

In Andermatt finden Ende März die Snow-Volley-Schweizer-Meisterschaften statt. 

Bild: Philipp Zurfluh (24. März 2019)

Im Juli geht in Flüelen das Innerschweizerische Schwingerfest über die Bühne. Bei perfekten Bedingungen sind fast 9000 Zuschauer zugegen.

Das Innerschweizer Schwingfest in Flüelen lockt viel Publikum an.

Das Innerschweizer Schwingfest in Flüelen lockt viel Publikum an.

Bild: Urs Hanhart (7. Juli 2019)