Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Wochenpass wurde fünf Mal mehr gebucht als in der Saison 2017/18

Die Ferienregion Andermatt blickt auf eine erfolgreiche Wintersaison zurück. Im Zukunft sollen aber noch mehr Angebote online buchbar werden, um die Auslastung weiter zu steigern.
Wintersportler entdecken die neue Skigebietsverbindung. (Bild: PD)

Wintersportler entdecken die neue Skigebietsverbindung. (Bild: PD)

(pd/jb)

Das wachsende Interesse an der Ferienregion Andermatt war in der Tourist-Information in Andermatt spürbar. Jacqueline Baumann, Leiterin Tourist Services: «Zwischen November 2018 und April 2019 verzeichneten wir 11089 Kontakte am Schalter, per Telefon und per E-Mail. Das sind rund 30 Prozent mehr als im vergangenen Winter.»

Die Ski-Arena Andermatt-Sedrun verzeichnete 450 000 Ski-Days, was einer Zunahme von 36 Prozent zum Winter 2017/18 entspricht. Baumann freut sich: «Die Skibusverbindungen von Twerenbold und der Auto AG Uri kamen gut an.» Die Gäste hätten auch Interesse an Alternativen zum Skifahren gezeigt. «Sehr gefragt waren der Winterwanderweg nach Tiefenbach, Schneeschuhtouren und Langlaufen.» Insgesamt wurden 2713 Tageskarten für die Loipen im Urserntal verkauft (Plus 48 Prozent im Vergleich zum letzten Winter), 227 Wochenpässe (Plus 504 Prozent) und 372 Saisonpässe (Plus 29 Prozent).

5270 Kilometer Loipen wurden gespurt

Die Andermatt-Urserntal Tourismus GmbH (AUT) möchte möglichst viele Angebote online buchbar machen. Insgesamt tätigte die AUT während der Wintersaison 2018/19 am Schalter und über die Website 228 Buchungen, welche 691 Logiernächte generierten. Werden sämtliche Kanäle gezählt, wurden 1845 Buchungen registriert, was zu 7220 Logiernächten führte.

Die Langlaufsaison startete am 1. Dezember 2018. An 119 Tagen war Langlaufen möglich. Thomas Simmen, Leiter Infrastruktur, lobt den Einsatz seiner Mitarbeiter: «Das Winterteam hat während der Saison 5270 Kilometer Langlaufloipen gespurt, war 507 Stunden mit dem Pistenfahrzeug im Einsatz und kontrollierte während 163 Stunden die Loipen.» Das Eisfeld nahm am 15. Dezember 2018 den Betrieb auf und war während 39 Tagen offen. Rund 500 Gäste nutzten das Angebot.

Am 24. Oktober 2018 ging die neue Website online. Online-Marketing-Manager Marcel Arnold sagt erfreut: «Bis jetzt wurde www.andermatt.ch von 505921 Usern 1 405 996 Mal aufgerufen. Die beliebtesten Seiten sind die Webcams, gefolgt von der Startseite und Langlaufen.»

Thomas Christen, Tourismusdirektor, blickt optimistisch in die Zukunft: «Die positive Entwicklung möchten wir nun mit in die Sommersaison nehmen.» In der neuen Konzerthalle findet am 16. Juni das Eröffnungskonzert statt, die Bergbahnen «Gütsch-Express» und «Schneehüenerstock-Express» laufen ab dem 6. Juli, das Bikefestival, die Andermatt Swiss Alps Classics, das Alpenbrevet und die Theatertour sowie die Töffli-Touren, versprechen einen ereignisreichen Sommer.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.