Zu Weihnachten wird in Andermatt a capella gesungen

Jugendliche leiten mit ihrem Gesang durch das diesjährige Weihnachtskonzert in Andermatt.

Drucken
Teilen
Der Jugendchor St. Martin tritt am Stephanstag in der Pfarrkirche Andermatt auf.

Der Jugendchor St. Martin tritt am Stephanstag in der Pfarrkirche Andermatt auf.

Bild: PD

(ml) Am traditionellen Weihnachtskonzert vom 26. Dezember um 17 Uhr in der Pfarrkirche Andermatt werden dieses Jahr besonders die Freunde gepflegter Chormusik auf ihre Rechnung kommen. Es wird vom Jugendchor St.Martin aus Altdorf bestritten. Der Chor gehört zur katholischen Pfarrei St.Martin und feiert in diesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen. Singbegeisterte Jugendliche und junge Erwachsene aus dem Kanton Uri proben wöchentlich und treten an Gottesdiensten und Konzerten auf.

Der Chor wird von Lea Ziegler Tschalèr und Aaron Tschalèr geleitet. Lea Ziegler Tschalèr wirkt als Hauptorganistin zu St.Martin, Altdorf, unterrichtet an der Musikschule Uri und betätigt sich in mehreren Kammermusikformationen. Aaron Tschalèr, wohnhaft in Horw, ist musikalischer Leiter des Orchesters und Chores des Cäcilienvereins St.Martin in Altdorf, Musiklehrer an der Kantonalen Mittelschule Uri und Leiter der A-cappella-Gruppe Ostinato.

Lieder in vier Sprachen

In Andermatt wird ein vielseitiges Konzert zu hören sein. Das Programm umfasst Lieder in vier Sprachen und aus verschiedenen Stilrichtungen von Gregorianik bis Pop. Das Konzert beginnt a cappella mit einem gregorianischen Choral und dem Adventslied «Veni, Emanuel». Nach einem Block mit schwedischen Liedern wir der Chor auf der Empore, begleitet von der Orgel, einige englische Lieder singen. Und am Schluss werden vor dem Altar a cappella drei deutsche Weihnachtslieder erklingen. Der Eintritt zum Konzert ist frei, es wird eine Kollekte aufgenommen.