ZÜRICH: Vom Kindheitstraum zum Karrierekick

Der Urner Peter Zgraggen spielt in der Zürcher Niederdorfoper den bleichen Jüngling. Eine ganz besondere Rolle.

Drucken
Teilen
Peter Zgraggen (rechts) macht in der Niederdorfoper mit. Neben ihm Erich Vock als Bauer Heiri. (Bild Markus Zwyssig/Neue UZ)

Peter Zgraggen (rechts) macht in der Niederdorfoper mit. Neben ihm Erich Vock als Bauer Heiri. (Bild Markus Zwyssig/Neue UZ)

Das Original bleibt unvergessen: Ruedi Walter als Bäuerlein Heiri, der sein Kalb verkauft hat, und im Zürcher Niederdorf das Vergnügen sucht. Das Theaterstück mit vielen Ohrwürmern war seit der Uraufführung in den Fünfzigerjahren ein Kassenschlager und wurde immer wieder aufgeführt.

Auch der Schattdorfer Schauspieler Peter Zgraggen hat ganz besondere Kindheitserinnerungen: «Als das Stück im Fernsehen lief, durfte ich länger aufbleiben.»

Nun kehrt die kleine Niederdorfoper auf die Bühne zurück. Die Schweizer Schauspielszene ist im Zürcher Bernhard-Theater prominent vertreten: Erich Vock, Ueli Beck, Maja Brunner – und Peter Zgraggen. Der 29-Jährige spielt den bleichen Jüngling. Und das ist eine ganz besondere Rolle. Walter Andreas Müller und Erich Vock brachte sie einst den Durchbruch. «Ich gebe für die Rolle alles», sagt Zgraggen. Am 3. November feiert das Stück Premiere.

Markus Zwyssig

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Urner Zeitung.

HINWEIS
Tickets für die Aufführungen im Bernhard-Theater in Zürich gibt es von Montag bis Samstag von 11.30 bis 18 Uhr unter Telefon 044 268 66 99 oder per Internet .