ZÜRICH/ALTDORF/KAIRO: Sawiris Orascom mit deutlich mehr Gewinn

Die Krise beeindruckt den ägyptischen Investor Samih Sawiris weiterhin nicht. Seine Städteentwicklungsfirma hat im ersten Quartal 2009 den Gewinn weiter deutlich steigern können.

Merken
Drucken
Teilen
Samih Sawiris spricht an der Pressekonferenz. (Bild EQ)

Samih Sawiris spricht an der Pressekonferenz. (Bild EQ)

Der Nettogewinn der Orascom Development Holding AG (OD Holding) stieg im ersten Quartal 2009 im Vergleich zur entsprechenden Vorjahresperiode um 32 Prozent auf 28 Millionen Franken, wie die OD Holding am Donnerstag bekannt gab. Der Bruttogewinn verbesserte sich um 33 Prozent und lag bei 43 Millionen Franken. Der Umsatz stieg um 20 Prozent auf einen neuen Rekordwert von 126 Millionen Franken.

Der Immobilien- und Bauertrag verdoppelte sich nahezu und erreichte 53 Millionen Franken im Vergleich zu 26 Millionen Franken in der Vorjahresperiode. Dagegen reduzierte sich der Hotelumsatz auf Grund tiefer Belegungsraten um elf Prozent von 41 Millionen auf 36 Millionen Franken. Für eine allfällige Haftung aus einem Rechtsstreit über die Eigentumsverhältnisse einer Tochtergesellschaft sei eine Rückstellung vorgenommen worden, hiess es in der Mitteilung weiter. Sie beläuft sich auf sieben Millionen Franken.

Im ersten Quartal sei es gelungen, trotz dem globalen Wirtschaftsabschwung Wachstum zu erzielen und den Gewinn überproportional zu steigern. Zusätzlich trage seit Jahresbeginn ein neues Land zum Erfolg bei: Bis zum Ende des ersten Quartals 2009 steuerte Oman 18 Millionen Franken an Immobilien- und Bauerträgen bei. Damit würden die Umsätze aus Ägypten, den Vereinten Arabischen Emiraten sowie Jordanien ergänzt. Die OD Holding erwarte für das laufende Jahr - gestützt auf das diversifizierte Projektportfolio - weiteres Wachstum, hiess es weiter.

ap