ZUKUNFT: Neuer Ortsplan: Altdorf plant für 10'000 Leute

Bis 2025 könnten 10'000 Einwohner im Hauptort leben. Das weckt Ansprüche. Um als Wohnort attraktiv zu bleiben, wird neues Bauland erschlossen.

Drucken
Teilen
Der Altdorfer Dorfkern. (Bild Urs Hanhart/Neue UZ)

Der Altdorfer Dorfkern. (Bild Urs Hanhart/Neue UZ)

Am Mittwoch hat die Gemeinde Altdorf in groben Zügen die neue Entwicklungsstrategie vorgestellt. Schulter an Schulter sassen die Altdorfer in den Stuhlreihen im «Winkel». Der voll besetzte Saal veranschaulichte, in welche Richtung es gehen wird: Es gilt zusammenzurücken. Verdichtetes Bauen ist der Begriff der Stunde.

So soll  die Kernzone (der heutige Dorfkern) erweitert werden und neu grosse Teile des Dätwyler-Areals umfassen. Der Vorteil der Erschliessung dieser Industriezone: Die Ausnutzungsziffer ist höher. Zur Diskussion steht ausserdem, dass rund um den Kantonalbahnhof Uri, der beim heutigen Bahnhof Altdorf zu stehen kommt, ein Zentrum für Dienstleistungen entstehen könnte. Bis Anfang März  kann die Bevölkerung Anregungen und Vorschläge zur Entwicklungsstrategie einreichen. Link »

Angel Sanchez

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Urner Zeitung.