Kommentar

Zum Ehrenbürgerrecht für Samih Sawiris: «Heikler Zeitpunkt»

Florian Arnold, Redaktionsleiter der «Urner Zeitung» über die Ernennung mit Nebengeräuschen.

Florian Arnold
Drucken
Teilen
Florian Arnold, Redaktionsleiter der «Urner Zeitung»

Florian Arnold, Redaktionsleiter der «Urner Zeitung»

Manuela Jans-Koch


Eigentlich müsste es ein Glücksmoment für den ganzen Kanton Uri sein, einer Person die Ehrenbürgerschaft erteilen zu können. Diese geht an Personen, die sich «um die Öffentlichkeit besonders verdient gemacht haben», wie es im Gesetz heisst. Und das spricht Samih Sawiris wohl niemand ab: Kaum jemand, der behaupten würde, Andermatt, dem Urserntal oder dem Kanton Uri würde es ohne seine Investitionen heute besser gehen. Fortschrittlich auch das Zeichen, dass Sawiris’ Nationalität bei dieser Ehrung keine Rolle spielt.

Etwas vergessen geht allerdings, dass das Tourismusresort in Andermatt kein Hilfsprojekt ist, sondern eine Anlage, um Geld zu verdienen. Sawiris entgegen zu kommen und auch öffentliche Investitionen zu tätigen, war absolut richtig.

Doch die Ehrung ausgerechnet in der aktuellen Krise vorzunehmen, hat doch einige vor den Kopf gestossen. Vielleicht hätte ein besserer Zeitpunkt für ein einstimmiges und somit deutlich freudvolleres Resultat gesorgt.

Mehr zum Thema