Bristen: Zum Jubiläum gibt es einen unterhaltsamen Rückblick

Die Musikgesellschaft bietet am Jahreskonzert erneut ein sehr unterhaltsames Programm, das unter dem Motto «Best of 10 Jahre Marco» steht und auch eine Hommage an das Schaffen des musikalischen Leiters darstellt.

Drucken
Teilen
Marco Bissig leitet bereits seit zehn Jahren die Musikgesellschaft Bristen. (Bild: PD)

Marco Bissig leitet bereits seit zehn Jahren die Musikgesellschaft Bristen. (Bild: PD)

(pd/bar) Am kommenden Samstag, 27. April, 20.15 Uhr, findet in der Turnhalle das traditionelle Frühlingskonzert der Musikgesellschaft Bristen statt. Die Musikantinnen und Musikanten befinden sich zurzeit in den letzten Vorbereitungen für diesen Anlass. In gründlicher und lehrreicher Probenarbeit konnte unter der musikalischen Leitung von Marco Bissig ein sehr unterhaltsames Programm einstudiert werden. Das Motto des diesjährigen Jahreskonzerts lautet «Best of 10 Jahre Marco» und ist dem 10-Jahr-Jubiläum von Dirigent Marco Bissig gewidmet. Es erlaubt es der Musikgesellschaft Bristen, ein besonders abwechslungsreiches Programm zu spielen. Das Publikum bekommt dabei die unterschiedlichsten Musiksparten zu hören.

Mit Eigenkomposition des Dirigenten

Gestartet wird mit dem Jubiläumsstück «Im scheenä Maderanertal» aus dem Jahr 2015. Dieses Stück hat der Dirigent eigens für das 50-Jahr-Jubiläum des Vereins komponiert. Es handelt sich dabei um einen Marsch, der die vielen Schönheiten des Maderanertals widerspiegelt. Als Höhepunkt im ersten Konzertteil spielt die MG Bristen «Ross Roy» von Jakob de Haan. «Ross Roy» ist der Name einer monumentalen Villa aus dem späten 19. Jahrhundert, die als Schule diente. Im Stück herrschen, wie in der Schule ja auch, vor allem Disziplin und Ordnung. Aber auch Liebe, Spiele, Blödsinn machen et cetera finden Platz und machen das Werk so zu einem unterhaltsamen und spannenden Musikstück für jedermann. Actionreich ist auch «Pirates Of The Carribbean». Die bekannte Titelmelodie des gleichnamigen Films ist sicherlich allen bekannt. Mit «Proud Mary», einem wunderschönen Titel von John Fogerty, taucht das Korps dann in die 1960er-Jahre ein. Das Popstück ist sicherlich einer der vielen Höhepunkte des Programms. Und natürlich dürfen auch Polkas und Walzer nicht fehlen. Das Programm bietet also einige Leckerbissen für jedermann. An dieser Stelle soll jedoch noch nicht alles verraten sein. «Lassen Sie sich überraschen und geniessen Sie einen genussvollen Musikabend zusammen mit der Musikgesellschaft Bristen»: So lautet der Aufruf der Mitglieder.

Nach dem Konzert sorgt das Handorgel- und Schwyzerörgeliduo Richi, Sepp und Hanspeter für lüpfige musikalische Unterhaltung. Es empfiehlt sich, die Tanzschuhe anzuziehen.