Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Zwei Cracks dominieren

Die Mitglieder der OLG KTV Altdorf kämpften im Tessin auf schwierigem Gelände um die Vereinsmeistertitel.
Die erfolgreichen Läufer der OL-Gruppe des KTV Altdorf präsentieren mit Stolz ihre Preise. (Bild: PD (Chironico, 27. Mai 2018))

Die erfolgreichen Läufer der OL-Gruppe des KTV Altdorf präsentieren mit Stolz ihre Preise. (Bild: PD (Chironico, 27. Mai 2018))

Die OL-Gruppe des KTV Altdorf führte am 27. Mai im Tessin ihre diesjährige Vereinsmeisterschaft durch. Traditionsgemäss organisieren die amtierenden Vereinsmeister den Anlass. Die Schattdorfer Geschwister Mirjam und Patrick Würsten verstanden es, anspruchsvolle Bahnen durch den Wald von Chironico oberhalb von Faido zu legen. Das Gelände war schwierig zu belaufen, wies viele Steine auf und führte über halb offenes Gelände, Wiesen und Wald. Siegeschancen hatte nur, wer über genaues und sorgfältiges Kartenlesen verfügte.

Im schwierigen Gelände, das auch den routiniertesten unter den Vereinsmitgliedern alles abverlangte, konnten sich Regula Hodler aus Bürglen und der Attinghauser Sven Püntener durchsetzen und die Siegertrophäe des Vereinsmeisters respektive der Vereinsmeisterin entgegennehmen. Mit der Sonne um die Wette lachen durften auch die neue Juniorenmeisterin Mireille Gisler aus Altdorf und der neue Juniorenmeister Elias Muheim aus Flüelen. Chantal Nietlisbach aus Bürglen, die 2018 ihr erstes Wettkampfjahr bestreitet, wurde Schülermeisterin. Jorin Kempf aus Würenlingen holte mit Unterstützung seines Vaters Peter Dick den Titel des Schülermeisters.

Würsten und Stadler sind nominiert

Das Selektionsgremium von Swiss Orienteering hat an seiner Sitzung vom 24. Mai aufgrund der Selektionsbestimmungen 2018 Mirjam Würsten aus Schattdorf für die Junioren Europameisterschaft EYOC vom 27. Juni bis 2. Juli in Veliko Tarnovo (Bulgarien) selektioniert. Für die Studenten-WM vom 17. bis 21. Juli in Kuortane (Finnland) wurde Deborah Stadler aus Seedorf vom Selektionsgremium als Ersatzläuferin aufgestellt. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.