Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Zwei Feste auf dem Urnerboden

Auf der grössten Schweizer Kuhalp steht am Wochenende der Schwingsport im Zentrum. Sowohl der Nachwuchs als auch die Aktiven, angeführt von Andi Imhof, steigen ins Sägemehl.
Der idyllisch gelegene Schwingplatz auf dem Urnerboden. (Bild: PD, Urnerboden, 7. August 2016)

Der idyllisch gelegene Schwingplatz auf dem Urnerboden. (Bild: PD, Urnerboden, 7. August 2016)

Am Sonntag, 12. August, findet der 37. Urnerboden-Schwinget statt. 120 Aktivschwinger aus der ganzen Innerschweiz sowie Gäste von befreundeten Klubs aus Baden/Brugg und Fribourg werden zu diesem Bergfest erwartet. Mit dabei sind nahezu alle Urner Aktivschwinger, angeführt vom «Eidgenossen» Andi Imhof vom organisierenden Schwingklub Bürglen sowie vom mehrfachen «Urnerboden»-Sieger Stefan Arnold, Schwingklub Attinghausen. Das Anschwingen beginnt um 9 Uhr.

Morgen treten 240 Jungschwinger an

Zum dritten Mal nach 2014 und 2016 findet am Samstag, 11. August, ab 10 Uhr auf dem idyllischen Schwingplatz der sehr beliebte Jungschwinget mit rund 240 Teilnehmern statt. Für die jüngsten Schwingfestbesucher hat das OK auf dem Festgelände eine Hüpfburg platziert.

Morgen Samstagabend findet ab 20 Uhr auf dem Festplatz der Unterhaltungsabend mit Ländlermusik im Festzelt und Barbetrieb mit DJ statt. Der Schwingklub Bürglen freut sich auf ein schönes Fest mit interessanten Zweikämpfen und vielen Besuchern in der idyllischen Arena auf dem Urnerboden. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.