Zwei Motorradfahrer stürzen in Uri auf kurvenreichen Strecken

Der eine in einer Linkskurve, der andere in einer Rechtskurve: Im Kanton Uri sind zwei Töffahrer beim Abbremsen ihrer Maschinen gestürzt. 

Drucken
Teilen

Nach Angaben der Kantonspolizei Uri fuhr der eine Motorradfahrer am Freitagabend, kurz vor 22 Uhr vom Klausenpass in Richtung Urnerboden. Im Bereich der Jägerbalm, vor einer Rechtskurve, bremste er sein Motorrad ab. Dabei rutsche das Vorderrad weg und er kam zu Fall. Das Motorrad schlitterte über die Fahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Personenwagen. Verletzt wurde niemand. Die bei beiden Lenkern durchgeführten Atemalkoholproben verliefen negativ. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beträgt rund 12‘000 Franken. 

Der andere Töfffahrer war am Samstag kurz nach 13 Uhr in der Schöllenen von Andermatt in Richtung Göschenen unterwegs. Im Bereich des ehemaligen Restaurants Schöllenen bremste er in einer Linkskurve  sein Motorrad ab. Dabei rutsche das Vorderrad weg und er stürzte, blieb aber unverletzt. Die von der Polizei durchgeführte Atemprobe ergab keine Anzeichen auf Alkoholkonsum. Der Sachschaden am Fahrzeug beträgt rund 10‘000 Franken. (bac)