Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Zwei tödliche Bergunfälle im Kanton Uri

Eine 20-jährige Frau und ein 81-jähriger Mann sind in den Urnern Bergen tödlich verunglückt. Die Frau stürzte eine 50 Meter hohe Felswand hinunter.
Zwei Personen sind in den Urner Bergen tödlich verunfallt. (Symbolbild)

Zwei Personen sind in den Urner Bergen tödlich verunfallt. (Symbolbild)

Zwei Wanderer sind am Mittwochabend tot aufgefunden worden, wie die Kantonspolizei Uri am Donnerstag mitteilt. Im einen Fall war eine 20-jährige Frau zusammen mit einem Begleiter vom Märcher Stöckli Richtung Balmer Grätli unterwegs. Im Bereich Balmer Grätli stürzte die junge Frau aus noch unbekannten Gründen eine zirka 50 Meter hohe, senkrechte Felswand hinunter. Die Rettungskräfte konnten beim Eintreffen nur noch den Tod der Wanderin feststellen.

Gleichentags wurde im Gebiet Arni ein lebloser Mann aufgefunden. Der 81-jährige Wanderer ist gemäss Kantonspolizei Uri aus noch unbekannten Gründen auf dem Weg von Arni Richtung Intschi, auf der Höhe Intschiwald, gestürzt und leblos liegen geblieben.

In beiden Fällen standen unter anderem die Rega, das Care Team, die Staatsanwaltschaft Uri und die Urner Kantonspolizei im Einsatz.

pd/kuy

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.