Zwei verletzte Töfffahrer im Urnerland

Am Wochenende stürzten zwei Töfffahrer auf Urner Strassen. In beiden Fällen rutschte ein Rad unter dem Fahrer weg. Beide Männer mussten wegen ihrer Verletzungen ins Spital gebracht werden.

Drucken
Teilen

Am Sonntagmittag fuhr ein 55-jähriger Motorradfahrer mit Schwyzer Kontrollschild kurz vor 11.30 Uhr auf der Gotthardstrasse von Gurtnellen Richtung Amsteg. Gemäss Angaben der Urner Kantonspolizei wollte er kurz vor Intschi nach einer Linkskurve ein vor ihm fahrendes Motorrad überholen. Dabei sei das Hinterrad seines Motorrades auf der feuchten Fahrbahn weggerutscht.

Das Motorrad schlitterte über die Gegenfahrbahn und kam auf dem angrenzenden Ausstellplatz zum Stillstand. Der Motorradfahrer verletzte sich dabei und musste mit dem Rettungsdienst ins Spital überführt werden.

Sturz wegen Bremsen

Nach weiteren Angaben der Urner Polizei fuhr am Samstag ein 24-jähriger kurz vor 17.30 Uhr, fuhr ein Motorradfahrer mit Aargauer Kontrollschild vom Sustenpass Richtung Wassen. Im Bereich «Steinstössiwald» hätte er die Vorderradbremse zu stark betätigt, wodurch ihm das Vorderrad weg rutschte und kam zu Fall kam. Der junge Mann aus dem Kanton Aargau kollidierte mit einem Eisenzaun und verletzte sich. Er sei ins Spital geflogen worden, so die Polizei.

Bei beiden Unfällen entstand ein Sachschaden von je 3'000 Franken.

pd/kst