VERGLEICH: Parkkarten in Luzern und Zug am teuersten

Nirgendwo sonst ist das Parkieren für Anwohner so teuer wie in Luzern und Zug. Jetzt hat sich der Preisüberwacher eingeschaltet.

Drucken
Teilen
Im Vergleich sehr teuer: Die Parkkarte in Luzern. (Bild Chris Iseli/Neue LZ)

Im Vergleich sehr teuer: Die Parkkarte in Luzern. (Bild Chris Iseli/Neue LZ)

Wer in den Städten Luzern und Zug dauerhaft einen öffentlichen Parkplatz benutzen will, muss tief in die Tasche greifen – tiefer als irgendwo sonst in der Schweiz. 600 Franken kostet hier eine Dauerparkkarte pro Jahr. Auch Altdorf belegt mit 480 Franken einen Spitzenrang. Zum Vergleich: In Zürich und Bern kostet die Jahreskarte 240, in Basel sogar nur 120 Franken (siehe Grafik unten; Quelle: Preisüberwacher).

Diese Diskrepanz ist auch dem eidgenössischen Preisüberwacher bekannt. Jetzt hat er reagiert und jene Gemeinden mit den höchsten Tarifen um eine Stellungnahme gebeten. «Anschliessend werden wir entscheiden, ob formelle Empfehlungen auszusprechen sind», sagt Beat Niederhauser, stellvertretender Preisüberwacher. Konkret heisst das: «Es kann sein, dass wir den Städten empfehlen werden, die Gebühren zu senken oder diese in den nächsten Jahren zumindest nicht heraufzusetzen.»

Daniel Schriber

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Luzerner Zeitung und ihren Regionalausgaben.