VERGLEICHSTEST: Luxuriös wohnen in Schwyz und Zug

In der Zentralschweiz leben die Mieter gerne exquisit: In den Kantonen Schwyz und Zug gibt es pro luxuriöse Wohnung oder Haus weniger als 20 einfach eingerichtete Immobilien. Gemäss comparis.ch liegt das Verhältnis landesweit bei 1 zu 34.

Drucken
Teilen
Schweizer Landkarte des Einrichtungsstandards (Bild: comparis.ch)

Schweizer Landkarte des Einrichtungsstandards (Bild: comparis.ch)

Wie richten Schweizer Mieter ihr Zuhause ein? Einfach oder luxuriös? Dies wollte der Internet-Vergleichsdienst comparis.ch wissen. Wer auf comparis.ch die Prämien der Hausratversicherung vergleicht, kann die Einrichtung als «einfach», «durchschnittlich» oder «luxuriös» einstufen. Mit diesen Angaben hat comparis.ch eine Schweizer Landkarte des Einrichtungsstandards von gemieteten Wohnungen und Häusern gezeichnet. Die Karte zeigt, wie viele «einfach» eingerichtete Wohnstätten pro «luxuriös» eingerichtete Wohnstätte in einem Kanton existieren. Grundlage bilden rund 200'000 Vergleiche von Hausratversicherungen im Jahr 2012.

Am meisten Luxus in Schwyz, Zug

In der ganzen Schweiz gibt es pro luxuriös eingerichtete Wohnung oder Haus 34 einfache Wohnstätten. Die Spannbreite ist sehr gross (siehe Karte). Am häufigsten im Vergleich zu den einfach eingerichteten Wohnstätten finden sich luxuriöse Ausstattungen im Kanton Schwyz: Auf eine luxuriöse Einrichtung kommen hier bloss 15 einfache. Im Kanton Zug liegt das Verhältnis bei 1 zu 18.

Die Kantone Luzern, Ob- und Nidwalden liegen mit einem Verhältnis von 1 zu 32 sehr nahe beim Schweizer Durchschnitt. Für den Kanton Uri gibt es gemäss comparis.ch zu wenig Daten, um in die Karte aufgeommen zu werden.

Am unteren Ende der Skala liegen mehrere Kantone der Romandie sowie der Ostschweiz. Im Wallis gibt es am meisten einfach ausgestattete Immobilien auf eine luxuriöse, nämlich 81.

pd/zim