Verkehrsüberlastung am Gotthard

Auch am Sonntag haben sich die Fahrzeuge auf der Autobahn A2 beim Gotthard-Strassentunnel in beiden Richtungen gestaut. Vor dem Südportal mussten sich die Autofahrer am Sonntagnachmittag bis zu einer Stunde gedulden.

Drucken
Teilen
Stau auf der Autobahn A2 in Richtung Gotthard. (Bild: Urs Hanhart/Neue UZ)

Stau auf der Autobahn A2 in Richtung Gotthard. (Bild: Urs Hanhart/Neue UZ)

Zwischen Quinto und Airolo staute sich der Verkehr auf einer Länge von 6 Kilometern, wie der Internetseite des Touring Club Schweiz (TCS) zu entnehmen war. In Richtung Süden betrug die Länge der Wagenkolonne am Nachmittag zwischen Amsteg und Göschenen 7 Kilometer, was einer Wartezeit von etwas mehr als einer Stunde entspricht.

Zum hohen Verkehrsaufkommen kamen am Sonntag zwei Autobrände auf der A2 zwischen Wassen und Göschenen sowie auf der Gotthard- Passstrasse, wie der Verkehrsinformationsdienst Viasuisse mitteilte. Während die Autobahn nach kurzer Sperrung wieder freigegeben werden konnte, blieb die Passstrasse bis nach 13 Uhr geschlossen.

Auch auf der Autobahn A13, der Alternativroute zum Gotthard, mussten gemäss Viasuisse diverse Strecken wegen Unfällen gesperrt werden.

12 Kilometer Stau am Samstag

Aufgrund des starken Hin- und Rückreiseverkehrs waren für das ganze Wochenende erhebliche Verkehrsbehinderungen prognostiziert worden. Am Samstag hatte sich der Verkehr vor dem Gotthard- Nordportal zeitweise auf einer Länge von 12 Kilometern gestaut. In der Gegenrichtung kam es zu Staus von bis zu 10 Kilometern Länge. Die Situation vor dem Südportal normalisierte sich erst nach 2 Uhr in der Nacht. Mit einer Entspannung ist gemäss der Verkehrsprognose des TCS erst am (heutigen) Sonntagabend zu rechnen.

sda