VERKEHRSUNFÄLLE: Drei Verletzte bei vier Unfällen

Bei vier Verkehrsunfällen sind am Mittwochabend drei Personen verletzt worden. Meist wurde ein Vortritt missachtet, einmal die Promillgrenze.

Drucken
Teilen

Wie die Schwyzer Kantonspolizei mitteilte, ereignete sich der erste Unfall im Feierabendverkehr in Schindellegi. Ein Autofahrer kam von Wollerau und beabsichtigte im so genannten Vogelnest nach links in Richtung Schindellegi weiter zu fahren. Dabei missachtete er den Vortritt eines Autos, das auf der Dorfstrasse in Richtung Samstagern fuhr. An den beiden Fahrzeugen entstand grosser Sachschaden, verletzt wurde hier niemand.

Kurze Zeit später fuhr in Wangen eine Autofahrerin vom Rigiweg zu weit in die vortrittsberechtigte Bahnhofstrasse hinaus. Ein Motorradfahrer stürzte und verletzte sich leicht.

Eine andere Person wurde leicht verletzt, als am Abend in Arth ein Autofahrer von einem Parkplatz auf die Luzernerstrasse hinausfuhr und dabei einen vortrittsberechtigten Lieferwagen übersah.

Nach Mitternacht fuhr schliesslich ein 18-jähriger Töfffahrer von Einsiedeln in Richtung Ybrig. Ausserhalb von Gross geriet er rechts ins Wiesland und stürzte. Der Bursche zog sich durch den Sturz Verletzungen zu. Die Polizei nahm ihm den Führerausweis unmittelbar nachdem Unfall ab, da der Atemalkoholtest einen zu hohen Promillegehalt ergeben hatte.

kst