Victorinox als innovativstes Unternehmen geehrt

Der Schwyzer Sackmesser-Produzent Victorinox hat am Dienstagabend in Zürich die Auszeichnung zum innovativsten Schweizer Unternehmen 2011 erhalten. Neben einem neuen Produkt wird das soziale Engagement sowie die Nachhaltigkeit gelobt.

Merken
Drucken
Teilen
Victorinox-Geschäftsführer Carl Elsener (rechts) erhält aus den Händen von Idee-Suisse Verbandspräsident Olaf J. Boehme die Auszeichnung. (Bild: Photopress / Hans Schorno)

Victorinox-Geschäftsführer Carl Elsener (rechts) erhält aus den Händen von Idee-Suisse Verbandspräsident Olaf J. Boehme die Auszeichnung. (Bild: Photopress / Hans Schorno)

Das Traditionsunternehmen Victorinox sei in diesem Jahr besonders mit der Lancierung des neuen «Tomo»-Taschenmessers positiv aufgefallen. Doch nicht nur: «Die Auszeichnung geht an die Firma Victorinox, da diese mit ihrem sozialen Engagement und ihrer auf Nachhaltigkeit bedachten Arbeit eine Vorbildfunktion einnimmt», sagt Olaf Böhme, Verbandspräsident von Idee-Suisse.

Neben fairen Löhnen und diversen sozialen Leistungen liegt Victorinox die Gesundheit ihrer Mitarbeitenden am Herzen: Drei Mal täglich findet die sogenannte Balance-Time statt, bei der während fünf Minuten Körper und Geist gelockert werden. Die Ausfallstunden konnten von 45'000 im Jahr 2001 auf 27'000 im Jahr 2005 reduziert werden.

Ausgeklügeltes Recycling-System

Auch in Sachen Umweltschutz ist das Unternehmen, das im Jahr 2008 den Schweizer Umweltpreis verliehen erhielt, sensibel: Von einem speziellen Stahl-Recycling-Konzept bis zur Verwertung des Kaffesatzes im firmeneigenen Garten wird Nachhaltigkeit gross geschrieben.

Bereits Mitte Oktober wurde die Firma Air-On aus Cham mit dem Schweizer Innovationspreis 2011 für ein neues Raumbelüftungssystem ausgezeichnet. Da Idee-Suisse heuer ihr 30-jähriges Bestehen feiert, entschied sich die Leitung in diesem Jahr für die Vergabe zweier Preise.

Die Schweizerische Gesellschaft für Ideen- und Innovationsmanagement zeichnet jeweils Personen, Gruppen oder Firmen aus, die einen innovativen Beitrag zur nachhaltigen Stärkung der schweizerischen Wirtschaft leisten. Zu den bekannten Preisträgern der Idee-Suisse-Auszeichnung gehört unter anderem Miriam Blocher, Verwaltungsrats-Präsidentin und CEO der Läckerli Huus AG, die im letzten Jahr als innovative Unternehmerin des Jahres geehrt wurde.

cin/rem