VICTORINOX: Falsches «Swiss made» – Victorinox handelt

Statt ein weisses Kreuz auf rotem Grund wird Victorinox neu für die im Ausland hergestellten Produkte ein Emblem «Silber auf Blau» verwenden. Dies in Absprache mit dem Bundesamt für geistiges Eigentum.

Drucken
Teilen
Auf Reisegepäck und Textilien wird künftig ein blau-silbriges Emblem angebracht. (Bild EQ)

Auf Reisegepäck und Textilien wird künftig ein blau-silbriges Emblem angebracht. (Bild EQ)

Taschenmesser, Küchen- und Berufsmesser, Parfums und Uhren erfüllen die Bedingungen von «Swiss made». Keine Probleme gibt es für alle Produkte im weltweiten Verkauf, weil das Victorinox-Emblem in mehr als 130 Ländern als Markenzeichen geschützt ist.

Blau-silbrig
Die Kritik, dass nicht Swiss drinsteckt, wenn Swiss draufsteht, bezieht sich nur auf das Reisegepäck und auf den Grossteil der Textilien. Hier hat die Victorinox-Gruppe in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für geistiges Eigentum eine Lösung gefunden, wie der Bote der Urschweiz berichtet. Das Emblem wird künftig «verfremdet». Statt rot-weiss wird das wappenähnliche Zeichen nun blau-silbrig angebracht. Damit werde jede Verwechslung mit dem Schweizer Wappen ausgeschlossen.

rem