VICTORINOX: Victorinox baut Geschäft mit Reisegepäck um

Das Familienunternehmen übernimmt die vollständige Verantwortung über seine Reisegepäckprodukte vom bisherigen amerikanischen Lizenznehmer. Gleichzeitig will Victorinox mit der Gründung der neuen Geschäftseinheit für Reisegepäck die internationale Marktexpansion vorantreiben.

Drucken
Teilen
Victorinox kann mit ihren verschiedenen Produkten den Namen stärken. (Bild: Victorinox)

Victorinox kann mit ihren verschiedenen Produkten den Namen stärken. (Bild: Victorinox)

Damit soll die globale Dachmarke gestärkt werden soll, hiesst es in der Mitteilung vom Freitag. Wie Victorinox erläutert, werde die Übergabe des Geschäfts von der TRG Accessories, LLC bis August 2014 abgeschlossen sein. Damit soll das Portfolio von Reisegepäck-Produkten für eine wachsende Anzahl internationaler Märkte weiterentwickelt und ausgebaut werden. Bestehende Synergien mit den übrigen Produktkategorien Taschenmesser, Haushalt- und Berufsmesser, Uhren, Bekleidung und Parfum würden gezielt genutzt werden können.

TRG mit Sitz in St. Louis (USA) ist seit 1999 Lizenznehmer für das Reisegepäckgeschäft von Victorinox. «TRG war für Victorinox ein wichtiger Partner und hat uns beim Aufbau unserer erfolgreichen Reisegepäckkategorie nachhaltig unterstützt», wird Carl Elsener, CEO der Victorinox Gruppe, in der Mitteilung zitiert.

Die neue Geschäftseinheit, Victorinox Travel Gear AG, wird am Hauptsitz in Ibach-Schwyz, in der Schweiz angesiedelt. Der in der Reisegepäckbranche erfahrene Carsten Kulcke wurde zum CEO des Geschäftsbereichs ernannt und wird in enger Zusammenarbeit mit dem Führungsteam von Victorinox auf Basis bestehender Zusammenarbeit das Reisegepäck beim Aufbau und der internationalen Expansion strategisch führen.

pd/kst