VIEHZUCHT: Schwyzer Viehzucht auf hohem Standard

Die Schwyzer züchten Qualitätsvieh. Damit das so bleibt, gab ein Fachmann Tipps.

Drucken
Teilen
Stolz präsentiertes Braunvieh an der Ausstellung in Küssnacht im letzten Herbst. (Bild Daniela Bellandi/Neue SZ)

Stolz präsentiertes Braunvieh an der Ausstellung in Küssnacht im letzten Herbst. (Bild Daniela Bellandi/Neue SZ)

An der Delegiertenversammlung des Viehzuchtverbandes des Kantons in Einsiedeln wurde nebst einer Standortbestimmung auch über die Zukunft gesprochen. Rund 150 Personen, Delegierte und Interessierte verfolgten denn auch interessiert die Worte des Gastreferenten:

Der Genetikfachmann Angelo Pozzatti sagte der Schweizer Braunviehrasse eine «schwierige, aber positive Zukunft» voraus. Er verglich sie mit typischen Schweizer Marken wie Rolex, Cailler, Federer oder Alinghi. Genau wie im andern Geschäftsbereichen sind auch im Zuchtbetrieb vor allem Qualität und Konstanz gefordert.

Und ähnlich wie bei den genannten Marken verfügt auch das Schweizer Vieh international über einen ausserordentlich guten Ruf. Diesen gilt es wahren und stetig an der Zuchtqualität zu arbeiten. Laut Pozzatti verfügt die Schweiz über «das beste Zuchtprogramm und den besten Zuchtverband weltweit».

Michael Stalder

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Schwyzer Zeitung.