Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

VOLKSMUSIK: So international war das Schwyzerörgli noch nie

Was passiert, wenn Künstler aus Amerika und Südafrika auf einen urchigen Volksmusiker treffen? Es entsteht eine Nummer mit dem Schwyzerörgeli, wie man sie noch nie gehört hat.
Das Quartett (von links): Phumulani Ntuli, Jakob Bardill, Reinhard Spörri, Philip Matesic. (Bild: Vimeo)

Das Quartett (von links): Phumulani Ntuli, Jakob Bardill, Reinhard Spörri, Philip Matesic. (Bild: Vimeo)

Der Bündner Schwyzerörgelispieler Reinhard Spörri spannte für das Kunstprojekt «Alp Arts Academy» mit Volksmusiker Jakob Bardill zusammen. Der Südafrikaner Phumulani Ntuli (Drums) und der Amerikaner Philip Matesic (Flügelhorn) machen das aussergewöhnliche Quartett komplett.

Ihre Musik ist ungewöhnlich, hat aber Potenzial. Auch wenn die vier wohl noch ein bisschen mehr proben müssen.

gh


Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.