Wanderer am Grossen Mythen verunglückt

Am Dienstag ist ein Wanderer am Grossen Mythen tödlich verunglückt. Der Rentner stürzte 200 Meter in die Tiefe.

Drucken
Teilen
Der Weg auf den Grossen Mythen ist nicht sehr steil und relativ einfach zu begehen. (Bild: Archiv Erhard Gick/Neue SZ)

Der Weg auf den Grossen Mythen ist nicht sehr steil und relativ einfach zu begehen. (Bild: Archiv Erhard Gick/Neue SZ)

Wie die Schwyzer Kantonspolizei mitteilte, ist der Wanderer am Dienstagmittag aus bisher unbekannten Gründen beim Abstieg vom grossen Mythen rund 200 Meter in die Tiefe gestürzt. Die sofort alarmierten Einsatzkräfte der Rettungsflugwacht hätten den Rentner nur noch tot bergen können.

Zur Klärung der Identität sei der Verstorbene ins Institut für Rechtsmedizin der Universität Zürich überführt worden.

pd / kst