Weniger Chinesen

Drucken
Teilen

In Luzern ist die Zahl der chinesischen Touristen eingebrochen. Gemäss Tourismusdirektor Marcel Perren ist der Grund dafür die Angst vor Terrorismus in Europa. Diese Entwicklung bekommt auch der Kanton Schwyz zu spüren. Gegenüber dem Vorjahr sind die Zahlen um 38 Prozent eingebrochen. Da die Asiaten vor allem als Tagestouristen und zum einmaligen Übernachten nach Schwyz kommen, trifft es die Branche als Ganzes weniger hart. Von den rund 250000 Übernachtungsgästen 2016 stammten fast 65 Prozent aus der Schweiz. Deshalb will Tourismus Schwyz vermehrt auf dieses Segment setzen. (sze.)