WETTBEWERB: Schwyzer Robo-Bauer erhalten Anerkennung

Am 12. Juni hat im Theater der Künste in Zürich die 4. Preisverleihung des Medien- und Roboter-Wettbewerbs «bugnplay.ch» stattgefunen. Mehr als 100 Kinder und Jugendliche aus der ganzen Schweiz hatten 46 Projekte eingereicht.

Drucken
Teilen
Ein Roboter. (Symbolbild Neue ZZ)

Ein Roboter. (Symbolbild Neue ZZ)

Am 12. Juni hat im Theater der Künste in Zürich die 4. Preisverleihung des Medien- und Roboter-Wettbewerbs «bugnplay.ch» stattgefunen. Mehr als 100 Kinder und Jugendliche aus der ganzen Schweiz hatten 46 Projekte eingereicht. Auch ein paar Teilnehmer aus dem Kanton Schwyz waren dabei.

Innovation und Originalität seien im Mittelpunkt dieses Wettbewerbs gestanden, den das Migros-Kulturprozent durchgeführt hat. Gefragt sind laut Mitteilung «witzige Ideen, Erfindungen oder Visionen».

Beliebtestes Junior-Projekt
Als bestes Klassenprojekt wurde «Pingbots» – ein Roboter-Ballspiel – der Klasse von Thomas Emmenegger aus Brunnen auserkoren. Daran mitgearbeitet haben die Schüler Iwan Betschart, Adrian Weber, Reto Wiederkehr, Patric Winzap und Thomas Emmengergger (Coach).

Den «Community Award» für das beliebteste Projekt bei allen Projektleitern ging bei den Juniors ebenfalls nach Schwyz. Marco Bertschi, Tobias Gwerder, Michael Küttel und Thomas Emmenegger (Coach) haben mit «Rexource Forfender» gewonnen.

Eine «Honorary Mention» ging an das Installation/Robotic-Projekt «Stag Beetle» von Raphael Baschnagel aus Brunnen .

ana