WETTER: Auf den Frühling folgt der Kälteeinbruch

Es ist noch nicht April - und doch: Das Wetter spielt verrückt. Auf frühlingshafte Temperaturen am Wochenende kehrt anfangs Woche der Winter zurück. Aussergewöhnlich für den Monat März, sagen die Experten.

Drucken
Teilen
Anfangs nächste Woche kehrt der Winter zurück. (Symbolbild / Neue LZ)

Anfangs nächste Woche kehrt der Winter zurück. (Symbolbild / Neue LZ)

Manch einer hat in den letzten Tagen die Winterstiefel und die warmen Schuhe versorgt. Denn dank dem Föhn herrschen in der Zentralschweiz frühlingshafte Temperaturen und auch die Sonne zeigt sich öfters mal wieder. Im Urner Föhntal gibt es am Mittwoch Temperaturen bis zu 16 Grad. Und auch am Wochenende bleibt es angenehm warm: Das Thermometer sinkt nie unter 10 Grad, die Meteorologen erwarten auch ohne Föhn 13 oder sogar 14 Grad. Roger Perret von meteonews: «Das Wetter verhält sich am Wochenende allerdings wechselhaft. Sonne, Wolken und Regen wechseln sich ab.»

Eistage und Schnee

Doch aufgepasst! Die Wintersachen können noch nicht im Keller verstaut werden. Denn anfangs nächste Woche wird alles wieder anders, der Winter kommt zurück. «Am Montag kommt ein Kälteeinbruch, die Temperaturen gehen rasant zurück», prophezeit Roger Perret. Auf den Frühling folgen so genannte Eistage. Dies bedeutet: Die Temperaturen steigen nicht mehr über den Gefrierpunkt. Am Dienstag gibt es sogar wieder Schnee - bis ins Flachland. «Solch kaltes Wetter mit Schnee ist aussergewöhnlich für den Monat März», so Roger Perret weiter. Erst ab Donnerstag könnte es dann wieder etwas milder werden.

Sara Häusermann / luzernerzeitung.ch