WETTER: Schnee in den Bergen bis 1400 Meter

Ein Kälteeinbruch hat in höheren Lagen den ersten Schnee gebracht – und das im August. Die Alpenpässe präsentieren sich in Weiss. Besserung ist aber in Sicht.

Drucken
Teilen
In den Bergen ist es weiss. Im Bild der Trübsee oberhalb von Engelberg. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

In den Bergen ist es weiss. Im Bild der Trübsee oberhalb von Engelberg. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

Ein Tief brachte in der Nacht auf Dienstag einen weiteren Schub mit feucht-kalter Luft in den Alpenraum. Fazit: Schneefall bis gegen 1400 Meter, verschneite Alpen, geschlossene Pässe und stürmische Windböen in höheren Lagen bis 120 km/h.

Laut Verkehrszentrale Viasuisse muss am Dienstag ab 1400 bis 1700 Metern mit schneebedeckten Alpenpässen gerechnet werden. Die Alpenpässe Furka und Susten bleiben bis auf weiteres geschlossen. Schneebedeckt, aber ohne Schneeketten befahrbar, sind Gotthard und Oberalp. Alle anderen Pässe in der Zentralschweiz sind normal befahrbar.

Die Aussichten verheissen Besserung: Ab Donnerstag erwarten die Meteorologen 21 Grad und Sonne. Mit 8 bis 11 Grad bleibt es in der Nacht kalt, in höheren Lagen frostig.

rem

HINWEIS
Hat es bei Ihnen geschneit? Sind Sie in den Bergen unterwegs? Ihre (Schnee-) Bilder erreichen uns unter redaktion@zisch.ch