Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

WETTER: Schneeflocken bis in die tiefsten Lagen möglich

Mit einer Kaltfront sinkt die Schneefallgrenze bis am Sonntagabend auf 800 bis 1000 Meter. In der Nacht auf Montag schneit es bis auf 600 bis 800 Meter hinunter, in den Voralpen- und Alpentälern muss mit Flocken bis in tiefste Lagen gerechnet werden.
Schnee liegt auf den Daechern auf der Hoehe der Schneefallgrenze etwas oberhalb von Stans im Kanton Nidwalden (Bild: Urs Flüeler/keystone)

Schnee liegt auf den Daechern auf der Hoehe der Schneefallgrenze etwas oberhalb von Stans im Kanton Nidwalden (Bild: Urs Flüeler/keystone)

Am Sonntag und in der Nacht auf Montag fällt im Alpenraum ergiebiger Niederschlag, schreibt MeteoNews in einer Mitteilung. Mit der einfliessenden Kaltluft sinkt die Schneefallgrenze im Norden bis am Sonntagabend auf 800 bis 1000 Meter. In der Nacht und am Montagmorgen schneit
es ab 600 bis 800 Metern, in den Alpentälern sind bei entsprechender Niederschlagsintensität Flocken bis in tiefste Lagen möglich.

Bis am Montagmorgen muss im Mittelland mit 15-25 Liter Regen gerechnet werden. Entlang der zentralen und östlichen Voralpen und in den Alpen gibt es 40 bis 60 Liter, im Süden fällt 50 bis 70 Liter Niederschlag. Lokal sind auch grössere Niederschlagsmengen möglich. Oberhalb von 1500 Metern fällt in den Nordalpen 20 bis 50 Zentimeter Neuschnee, in den Hochalpen beträgt die Neuschneemenge bis zu einem Meter.

pd/zfo

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.