WINTERSPORT: Skilifte stehen still – trotz massenhaft Schnee

Obwohl in den Bergen noch viel Schnee liegt, ist in vielen Skigebieten morgen Schluss. Wir verraten Ihnen, wo die Saison noch länger dauert.

Drucken
Teilen
Winterspass pur: Ein Skifahrer am Gemsstock in Andermatt. (Bild swiss-image.ch)

Winterspass pur: Ein Skifahrer am Gemsstock in Andermatt. (Bild swiss-image.ch)

Super Schneeverhältnisse und dazu prächtiges Wetter. Sepp Odermatt, Geschäftsführer der Bergbahnen Beckenried Emmetten AG, spricht sogar von den «besten Bedingungen seit je im Skigebiet Klewenalp-Stockhütte». An diesem Wochenende dürfte in den Zentralschweizer Skigebieten deshalb noch einmal so richtig die Post abgehen. Dann aber machen viele Schluss. Entweder wegen Revisionsarbeiten oder wegen ausbleibender Gäste. Aber längst nicht alle. In folgenden Skigebieten zum Beispiel geht die Saison noch weiter:

  • Wirzweli
  • Engelberg-Brunni
  • Engelberg-Titlis
  • Klewenalp
  • Stoos
  • Sörenberg
  • Hoch-Ybrig
  • Lungern-Schönbüel
  • Melchsee-Frutt
  • Andermatt-Gemsstock

In vielen anderen Skigebieten ist morgen Sonntag Schluss. Zum Beispiel in Marbach oder auf Sattel-Hochstuckli. Auf der Rigi wurde der Betrieb bereits am letzten Donnerstag eingestellt.

Beno Mattli

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Luzerner Zeitung und ihren Regionalausgaben.